ZU GUTER LETZT

27.01.2011
Media & Medien

Zu guter Letzt: Mit Wellenrauschen gegen die Informationsüberflutung

Haben Sie schon einmal versucht, zwei Minuten lang vor dem Computer zu sitzen und nichts zu tun? Mit nichts ist auch wirklich nichts gemeint – nicht kurz die Mails checken, nicht den Facebook-Status überprüfen, nicht die Nachrichtenportale nach interessanten Neuigkeiten abchecken, nicht mit der Maus rumspielen, nicht ziellos auf der Tastatur rumhämmern. mehr...

26.01.2011
Media & Medien

Zu guter Letzt: Keiner zu klein, ein Computerfreak zu sein

Die Zeiten ändern sich, keine Frage. Dass sie sich aber mehr als nur ein bisschen ändern, macht eine aktuelle Studie der Internet-Security-Firma AVG wieder einmal deutlich. mehr...

25.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Wie Medien Staatsmännern zum Verhängnis werden

Gleich zwei europäische Staatschefs sorgen dieser Tage für Medienwirbel – beide nicht direkt wegen ihrer politischen Tätigkeit. Berlusconi hat wieder einmal bei einem Fernsehsender angerufen und in einer Live-Sendung herum gewettert. Sarkozy überraschte auf Facebook mit seinem vermeintlichen Rücktritt. mehr...

24.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Heidi hat das Zeug zum Werbestar

Knut hat es geschafft. Heidi ist auf dem Weg dorthin. Ob Eisbär oder Opossum. Sind Tiere so niedlich, haben sie gute Chancen auf eine Karriere als Werbestar. mehr...

23.01.2011
Media & Medien

Zu guter Letzt: Blogger sind die besseren Analysten

Der Analyst mit der grössten Treffsicherheit bei den Prognosen für den Computerkonzern Apple Inc. sitzt nicht etwa an der Wallstreet. Nein, er ist Blogger, schreibt zu Hause, und wenn er aus dem Fester schaut, blickt er auf die Ostsee vor Helsinki. mehr...

20.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Sex sells – wirklich?

Sex sells – keine Frage. Eine rumänische Autoversicherung hat sich in ihrem Werbespot an dieser Regel orientiert und ist dabei vielleicht ein bisschen übers Ziel hinausgeschossen. mehr...

19.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Die spinnen, die Japaner

Der Durchschnittsjapaner liebt verrückte Computerspiele und Hightech-Toiletten mit Funktionen wie Duftzerstäuber und Klobrillenheizung. Der Videospiel-Hersteller Sega hat diese beiden Leidenschaften unter einen Hut gebracht. mehr...

18.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Grösser, bunter, wilder

Aufgefallen ist der Werbewoche heute eine besonders aufdringliche Onlinewerbung – ein Wallpaper auf der Website des Branchendienstes Meedia.de. Da hat es jemand etwas zu gut gemeint. Nach dem Motto «Aufmerksamkeit um jeden Preis». mehr...

17.01.2011
Marketing & Kommunikation

Zu guter Letzt: Werbung mit vielleicht aphrodisierender Wirkung

Erinnern Sie sich an die Stop-Aids-Kampagne mit den vielen Strichmännchen? Falls ja, bringen Sie die besten Voraussetzungen mit, um die Sujets eines brasilianischen Restaurants auf Anhieb zu verstehen… mehr...

16.01.2011
Marketing & Kommunikation
2 Kommentar

Zu guter Letzt: Langeweile als Standard

Was zwischen den Zeilen steht, ist oftmals spannender als der eigentliche Text. Bislang durften sich Empfänger eines Mails noch fragen, ob die freundlichen Formulierungen wirklich so gemeint waren. Oder ob es etwa eine versteckte Botschaft gab. Die Zukunft bringt aber die Einöde.   mehr...

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Bleiben Sie aktuell informiert!

Webcode

Umfrage

Werden Sie nach der vieldiskutierten Preiserhöhung für Xing-Nutzer ihr Abo kündigen?
Xing will Schweizer Kunden zurückgewinnen