Wenn Geschenke einen einmaligen Lebensweg ermöglichen

Der neue Weihnachtsspot von John Lewis ist etwas anders, als die Vorgänger. Nicht nur wegen Elton John.

Dieser kommt nach seinem Engagement für Snickers nämlich zum zweiten grossen Werbeauftritt 2018. Im vielleicht meisterwarteten Spot des Jahres: Der Weihnachtskampagne des britischen Kaufhauses John Lewis. Dieses hat in den vergangenen Jahren immer wieder für virale Superhits gesorgt, so etwa mit «Monty the Penguin» 2014 oder «Buster the Boxer» 2016 – beide Spots weisen heute über 27 Millionen Youtube-Views auf.

Im vergangenen Jahr erntete John Lewis mit «Moz the Monster» erstmals auch Kritik. Bei vielen Zuschauern sprang der emotionale Funke schlichtweg nicht über, was bei Weihnachtskampagnen eigentlich eine zwingende Voraussetzung für das Gelingen ist.

Das damalige Kampagnen-Budget von rund sieben Millionen Pfund soll dieses Jahr nochmals erhöht worden sein – britische Medien sprechen von beeindruckenden zehn Millionen Pfund, welche in «#EltonJohnLewis» geflossen sein sollen.

Der Spot erzählt Elton Johns Karriere im Rückwärtsgang und endet dort, wo alles begann: An Weihnachten, bei den Johns, als der kleine Elton ein Klavier geschenkt kriegte.

 

Ob der handwerklich beeindruckend produzierte Spot die letztes Jahr vermisste herzerwärmende Magie zurückbringt, bleibt offen. Der Elton-John-Hit «Your Song» ist zwar so etwas wie ein Gänsehaut-Garant, aber ob der Film wirklich «gerade Millionen zu Tränen» rührt, wie etwa die Aargauer Zeitung titelt, ist zumindest fraglich. Und vielleicht am Ende des Tages auch Geschmackssache. Zumindest die Klickzahlen sprechen für einen neuerlichen Erfolg von John Lewis und Adam & Eve DDB: «#EltonJohnLewis» weist in vier Tagen fast schon acht Millionen Youtube-Views auf, während es der Vorgänger in einem Jahr «nur» gerade auf zehn Millionen Views gebracht hat. Aber punkto Herzerwärmung geht doch dieses Jahr mit Sicherheit noch mehr... (hae)

 

So 18.11.2018 - 11:39

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.