Zurückhaltung GTI

In Dänemark hat DDB ein spezielles Rennen zwischen den Modellen Golf GTI, Polo GTI und Up! GTI veranstaltet.

Traditionell ist die 0-100km/h-Marke das Zuhause der GTI-Familie von VW. Offenbar gibt es heute bereits einen Up! GTI. Die 115 PS generiert er aus einem 1,0-Liter Motor. Das reicht für rund 8,8 Sekunden von 0-100 – der Sparfuchs ist damit sogar leicht schneller, als der Ur-Ahn Golf GTI in seiner ersten Version 1976. Ein Golf GTI benötigt heute für die 100er Marke je nach Ausführung etwas mehr als sechs Sekunden.

Dass diese «magische» Angabe nicht alles ist, zeigt DDB in Dänemark. Die Agentur veranstaltete ein Rennen zwischen den GTI-Versionen der VW-Modelle Golf, Polo und Up!. Der Haken an der Sache: Wer am langsamsten auf 100 beschleunigte, gewann. Voraussetzung war natürlich, dass dennoch stetig beschleunigt wurde. Eigentlich eine übeschaubar originelle Idee – mit einer schlüssigen Erklärung: Wer einen GTI unter dem Hintern weiss, hat mehr Mühe, langsam zu beschleunigen, als schnell. Das leuchtet durchaus ein. (hae)

Do 13.09.2018 - 20:41

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.