Die Big-Mac-Währung

Der Big Mac wird seit über 30 Jahren dazu verwendet, um die Kaufkraft von Ländern zu vergleichen. Zum Jubiläum lanciert McDonald's nun eine eigene Big-Mac-Währung.

Der sogenannte Big-Mac-Index vergleicht die Kaufkraft von Währungen anhand der Preise für einen Big Mac in verschiedenen Ländern. Erfunden 1986 von der britischen Zeitung The Economist, hat sich der Index bis heute gehalten und ist in der Volkswirtschaftslehre verankert. Der McDonald's-Burger schlechthin war schon lange vor der Globalisierung eines der wenigen Produkte, das man auf der ganzen Welt in einer identischen Form kaufen konnte. Ideal, um die Preise zu vergleichen.

Zum 50. Geburtstag des Kult-Burgers hat Leo Burnett den Spiess umgedreht und eine echte Währung lanciert, welche in weltweit 50 Ländern für den Erwerb von Big Macs verwendet werden kann. Eine Münze entspricht einem Big Mac. Fünf verschiedene Versionen, für jedes Big-Mac-Jahrzehnt eine. Seit dem 2. August werden die MacCoins an 14'000 Standorten beim Kauf eines Big Macs abgegeben. Eingelöst werden können sie einen Tag später. Vorerst erhält man sie nur in den USA, eingelöst werden können sie aber weltweit. Theoretisch könnte man so etwas «vorwärts» machen. Zum Beispiel, wenn man die Münze dort einlöst, wo der Big Mac teurer ist, als im Land, in der die Münze erworben wurde. Das teuerste Big-Mac-Land wäre die Schweiz - hier ist die Einlösung aber nicht möglich, da die Münze nur in Ländern verwendet werden kann, die an der Aktion teilnehmen. In der Schweiz feierte McDonald’s übrigens bereits im März das 50-jährige Bestehen des Big Macs mit der 3.90 Franken-Promotion und einer Verlosung von Jubiläums-Shirts. Für den Herbst ist eine weitere eigene Aktion in Planung. (hae)


Fr 03.08.2018 - 16:27

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.