Kunstkotztüten

Streetart-Künstler sei Dank: Eine kanadische Fluggesellschaft hat jetzt die Kotztüten schön.

Die korrekten deutsche Ausdrücke wären übrigens Spuck- oder Brechbeutel. Die hat sich jetzt FlyGTA verschönern lassen. Von drei lokal bekannten Streetart-Künstlern aus Toronto:  Runt, Uber5000 and Jimmy Chiale. Die Idee dazu hatte die Agentur LP/AD, ebenfalls aus Toronto. Der Hintergrund: In der Streetart-Sprache wird ein in der Eile hingeklatschtes Werk «throw-up» genannt, was umgangsprachlich so viel wie «erbrechen» oder «Erbrochenes» bedeutet.

Mit den sehenswerten Kotztüten will FlyGTA die lokale Verbundenheit und die Liebe zu Toronto demonstrieren. Die Tüten sind seit dem 1. März auf allen Flügen verfügbar – solange Vorrat. Es ist davon auszugehen, dass schnell verschwinden. Und das, obwohl man auf Flügen eigentlich so gut wie nie jemanden sieht, der sie aktiv benutzt. (hae)

 

 

Do 01.03.2018 - 20:53

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.