Hund mit Vorliebe für Hip Hop sucht gleichgesinnten Besitzer

Laut einer neuen Studie haben Hunde einen individuellen Musikgeschmack. Dank Serviceplan vermittelt Spotify nun herrenlose Tiere – an Menschen mit ähnlicher Musikvorliebe.

Eine kürzlich veröffentlichte Studie der Universität Glasgow zeigt: Hunde haben einen individuellen Musikgeschmack und geniessen Songs genauso wie Menschen. Gemeinsam mit dem Münchner Tierschutzverein entstand bei Serviceplan Campaign X deshalb die Idee, diese Verbindung zu nutzen, um das «richtige» Tier mit dem passenden Besitzer zusammen zu bringen.

Als Medienpartner und Vermittler konnte dafür der Musik-Streaming-Dienst Spotify gewonnen werden. Eine Partnerschaft, die Sinn macht: Kein anderer Musikanbieter kennt die musikalischen Vorlieben seiner Hörer so gut wie der schwedische Streaming-Gigant. «Das nutzen wir, um den Usern in individuellen Video-Bannern Hunde vorzuschlagen, die dieselbe Musik mögen», erklärt Hans-Peter Sporer, Kreativgeschäftsführer bei Serviceplan Campaign X. Die Banner, die ab sofort geschaltet werden, führen schliesslich auf eine Microsite, wo alle teilnehmenden Hunde beim Hören ihrer Lieblingsmusik vorgestellt werden. Zugeordnet sind die Tiere verschiedenen Musik-Genres: So warten zum Beispiel Elektro-, Klassik-, Pop-, Rock- und Hip-Hop-Hunde auf den passenden Besitzer.

Wie auch immer: Wer seinem Hund Liebe und Zeit schenkt, macht ihm vermutlich immer noch die wesentlich grössere Freude, als mit dem richtigen Song. (hae)

 

 

So 21.01.2018 - 17:12
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.