Donnerwetter

Ein Filmer hat einen Monat lang mit seiner High-Speed-Kamera Gewitter gejagt. Das Resultat ist atemberaubend.

Dustin Farrell ist im Sommer 2017 einen Monat lang täglich fast 1000 Kilometer (!) gefahren und hat Jagd auf Unwetter gemacht. Um sie mit seiner Phantom Flex4K – eine Kamera, die über 100'000 Dollar kostet und unter anderem 1000 fps aufnehmen kann – festgehalten. Das Resultat der Reise waren 10 Terabyte Filmdaten. Und gut drei Minuten, die Farrell auf Vimeo gestellt hat.

 

 

Die Blitze, die der Filmer aufgenommen hat, sind beeindruckend. Die epische Musik wäre wohl gar nicht nötig – die Natur ist defintiv episch genug. (hae)

 

Fotos: Screenshots Vimeo.com/Dustin Farrell

Di 05.12.2017 - 20:01

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.