Blind vor gut

Maltesers hat in London ein Plakat in Blindenschrift geschrieben. Mit Maltesers.

An einer Busstation hat die Agentur AMV BBDO das Plakat mit künstlichen Maltesers-Kugeln aufgehängt. Am 4. Januar, dem internationalen Tag der Blindenschrift. Bis auf die abgebildete Maltesers-Packung keine optische Erklärung für Sehende. Sondern in purer Gleichberechtigung: Im Plakat war ein Audio-Chip integriert, der Neugierige für die Übersetzung auf die Facebook-Seite des Unternehmens schickte. Dort die Auflösung: «Ich habe einmal einen sehr schnellen Bus erwischt. Es hat sich herausgestellt, dass es ein Feuerwehrauto war. #LookOnTheLightSide».

 

 

Nicht ganz unwichtig: Den Witz hat sich die Agentur nicht aus dem Ärmel geschüttelt. Er stammt von einer blinden Frau namens Michelle. Sie war Teil einer Fokusgruppe, welche Maltesers in Zusammenarbeit mit Scope, einer Hilfsorganisation für Menschen mit Behinderung, ins Leben gerufen hatte.

 

 

Es ist nicht das erste Mal, dass Maltesers in Grossbritannien Menschen mit Behinderung aktiv in die Werbung miteinbezieht. Während den Paralympics 2016 hat das Unternehmen mit einer TV-Kampagne für Aufsehen – und Begeisterung gesorgt. Handicapierte Menschen machen in den Spots Witze über die eigene Behinderung. Eine Spastikerin erzählt, wie sie im Bett einen Anfall bekam – und wieso es ihrem neuen Freund dennoch gefiel. Eine gehörlose Frau berichtet, wie der Hund ihres Freundes ihr Hörgerät gefressen habe. Und wie sie danach vom Freund vertröstet wurde, sie erhalte es im Laufe des morgigen Tages zurück.

 

 

 

Mit dem Claim «Look On The Light Side» kämpft Maltesers für einen unbeschwerteren, entkrampften Umgang mit den Mitmenschen, die mit einer Behinderung leben. Denn: Tabuisierung, Distanz oder Mitleid sorgen bestimmt nicht dafür, dass sich die Betroffenen als ganz normal in die Gesellschaft integrierte Menschen fühlen.

Die Spots wurden auf Channel 4 ausgestrahlt – dem Sender, der die Paralympics nicht nur übertrug, sondern diese im Vorfeld mit dem Spot «Superhumans» heroisch und begeisternd angekündigt hatte (Werbewoche.ch berichtete). (hae)

 

 

Di 10.01.2017 - 18:52

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.