News

14.01.2010
Marketing & Kommunikation

Wunderman: Für Terre des Hommes Schweiz den Wert eines Frankens spürbar gemacht

Anlässlich des internationalen Menschenrechtstages sollte eine junge Zielgruppe für die Anliegen von Terre des Hommes sensibilisiert werden. Zu diesem Zweck realisierte die Agentur Wunderman in Zusammenarbeit mit Face eine erste Pilot-Aktion, in welcher echte 1-Fränkler in Pissoirs geklebt wurden.

Die Aktion wurde am 10. Dezember 2009 in Gastro-Betrieben der Stadt Basel während 24 Stunden durchgeführt.
Im Kern der Aktion steckt laut Mitteilung folgender Gedanke: Kaum ein Schweizer würde einen 1-Fränkler aufheben, der in ein öffentliches Pissoir gefallen ist. Für ihn rechtfertigt der Betrag den Ekel nicht. Dies steht im krassen Gegensatz zum Wert, den ein Franken für ein Waisenkind in Tansania hat – dieses könnte davon eine Woche lang essen. Der Betrachter zögert, ob er die Münze trotz Widerwille entwenden soll und sieht die Aufforderung: Mit einem für uns unbedeutenden Betrag können anderswo Leben gerettet werden. Aufgelegte Flyer mit Response-Möglichkeiten zeigten auf, bei welchen Projekten mit wenig Geld viel bewirkt werden kann.
Verantwortlich bei Terre des Hommes Schweiz: Dany Demuth (Patenschaften & Spenderbetreuung). Verantwortlich bei Wunderman: Michael Gallmann (Art Direction), Samuel Textor (Text/Konzept), Nora Angstmann (Grafik), Fabian Biedermann (Beratung). Verantwortlich bei FaceAG (Aushang/Produktion): Daniel Brunner.

Detailansicht:

Externe Links:
http://www.wunderman.ch/
http://www.faceag.com/
http://www.terredeshommes.ch/

Tags:
Marketing & Kommunikation

Bewertung:

 

Kommentar hinzufügen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Bleiben Sie aktuell informiert!

Webcode

Umfrage

Unterlassungssünde? Hätte Bund-Chefredaktor Vogel das tagespolitische Geschehen kommentieren müssen?
Bund-Redaktion drängte auf Absetzung