Steigende Umsätze bei der digitalen Werbung 2017

Die aktuellste Publikation der Stiftung Werbestatistik Schweiz zeigt: Die Online-Werbung erfährt weiterhin eine Umsatzsteigerung und macht erstmals den grössten Anteil des Schweizer Werbemarktes aus.

Die Stiftung Werbestatistik hat erneut die Netto-Werbeumsätze aus dem Schweizer Werbemarkt zusammengetragen. Für das Jahr 2017 wurden Werbeumsätze von insgesamt 6389 Millionen Schweizer Franken gemeldet. Wegen nicht erfasster Abflüsse ins Ausland und der Exklusion der Suchmaschinen-Werbung bei der Berechnung der Veränderung der Werbeinvestitionen sind die aus-gewiesenen Werbeumsätze des Jahres 2017 erneut rückläufig und entwickeln sich nicht parallel zum Bruttoinlandprodukt.

 

Netto-Werbeumsätze 2017 Stiftung Werbestatistik Schweiz
  Netto-Werbeumsätze 2016 in Netto-Werbeumsätze 2017 in Abweichung gegenüber 2016
Netto-Werbeumsätze Mio. CHF Mio. CHF -3.3%**
Presse Total 1264 1117 -11.70%
Tages-, regionale Wochen- und 783 692 -11.60%
Sonntagspresse, Publikums-, Finanz- und Wirtschafts-presse 304 267 -12.20%
Spezialpresse 89 81 -9.00%
Fachpresse 87 76 -12.80%
Fernsehen (inkl. Sponsoring) Total 791 774 -2.10%
öffentliche Sender 360 330 -8.40%
private Schweizer Sender 100 109 8.90%
ausländische Werbefenster 330 335 1.40%
Radio (inkl. Sponsoring) 159 151 -5.00%
Kino 29 31 6.90%
Online Total 1094 2100* 5.9%**
Online-Display (inkl. Bewegbild) 247 265 7.20%
Online-Verzeichnisse 130 131 0.10%
Online-Rubrikenmärkte 245 264 7.60%
Suchmaschinen-Werbung*** 450 1418* n/a
Affiliate Marketing*** 21 22 6.70%
Aussenwerbung Total 449 452 0.60%
Plakatwerbung (analog) 335 331 -1.30%
Digital Out of Home 42 49 16.60%
Verkehrsmittelwerbung 71 71 0.00%
Verzeichnisse (gedruckt) 74 75 2.00%
Direktwerbung 1017 984 -3.30%
Werbe- und Promotionsartikel 713 706 -1.00%
 
Quelle: Stiftung Werbestatistik Schweiz

 * Nicht mit dem Vorjahr vergleichbar

** Die Zahlen der Suchmaschinen-Werbung wurden bei der Kalkulation dieser Veränderungsrate exkludiert.

*** Quelle: Media Focus «Semester Report Online 2017/02»

 

 

Weiterhin wachsende Einnahmen bei der Online-Werbung

Insgesamt machen die Umsätze aus der Online-Werbung mit 2,1 Milliarden Schweizer Franken erstmals den grössten Teil des Schweizer Werbekuchens aus. Die Suchmaschinen-Werbung, Online-Display-Werbung, Online-Verzeichnisse und Online-Rubrikenmärkte (Jobs, Immobilien, Autos), aber auch der Bereich des Affiliate-Marketings verzeichnen allesamt ein Plus.

Positive Entwicklungen im Vergleich zu 2016 gab es ausserdem bei der Kinowerbung sowie bei den gedruckten Verzeichnissen. Die Kinowerbung weist mit einem Umsatz von 31 Millionen Franken. ein Wachstum von 6,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr auf. Die Umsatzzahlen der gedruckten Adress- und Telefonverzeichnisse haben im letzten Jahr eine leich-te Steigerung auf 75 Millionen Franken erfahren.

 

Stabiles Ergebnis bei der Aussenwerbung

Im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet die Aussenwerbung insgesamt stabile Zahlen (Total 452 Millionen Franken). Die analoge Plakatwerbung hat einen leichten Umsatzrückgang (–1,3 Prozent) zu vermelden, während Digital out of Home mit einem Plus von 16,6 Prozent auf einen starken Zuwachs zurückblicken kann. Die Verkehrsmittelwerbung bleibt stabil auf 71 Millionen Franken.

Abnehmende Werbeumsätze verzeichnen die Gattungen Fernsehen, Radio, Direktwerbung sowie Werbe- und Promotionsartikel. Bezüglich Fernsehwerbung ging der Umsatz bei den öffentlichen Sendern deutlich zurück (–8,4 Prozent). Die privaten Schweizer Sender konnten ihren Marktanteil mit 14,1 Prozent erneut ausbauen und auch der Marktanteil der ausländischen Werbefenster erfuhr eine leichte Steigerung. Der Anteil der ausländischen Werbefenster ist erstmals höher als jener der SRG-Sender. Die Radiowerbung liegt mit 151 Millionen Franken Umsatz unter dem Vorjahresniveau. Die Einnahmen aus der Direktwerbung sanken leicht auf 984 Millionen Franken und diejenigen der Werbe- und Promotionsartikel auf 706 Millionen Franken.

 

Presse: Inserateeinnahmen sind erneut rückläufig

Die Netto-Werbeumsätze der Schweizer Presse liegen mit 1117 Millionen Franken um 11,7 Prozent unter dem Vorjahresniveau. Mit einem Minus von 12,8 Prozent ist der Rückgang in der Kategorie der Fachpresse am grössten. Die Erlöse aus Stellenanzeigen (37 Millionen Franken) erreichen bei der Tagespresse noch einen Anteil von 6,5 Millionen Franken am gesamten Anzeigenvolumen.

 

Werbestatistik Schweiz

Die Werbestatistik Schweiz gibt Auskunft über die Nettobeträge, welche die Werbeauftraggeber für die Streu-ung ihrer Werbebotschaften in die wichtigsten Werbemedien investiert haben. Die Umsätze werden jedes Jahr nach denselben Regeln gemessen. Die Daten werden von der WEMF AG für Werbemedienforschung im Auftrag der Stiftung Werbestatistik Schweiz erhoben.

Do 24.05.2018 - 14:08

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.