Nahrungsmittel und Detailhandel erzeugten im Dezember den höchsten Werbedruck

Nach dem Jahreshöchstwert im November, flachte der Werbedruck im Dezember wieder leicht ab. Der letzte Monat des Jahres 2017 schloss mit einem Werbedruck von 579,5 Millionen Bruttofranken und kann im Vergleich zum Vorjahresmonat nochmals um 14,5 Prozent zulegen (ohne Search-Mobile: 1,6 Prozent).

Die Mediengruppe Internet wird seit Januar 2017 von Media Focus inklusive Search-Werbung ausgewiesen. Der Media Mix wird monatlich im Werbemarkt Trend publiziert. Die Search-Werbung umfasst Daten zu Search-Desktop. Per Datenschluss Juli 2017 wird nebst Search-Desktop zusätzlich Search-Mobile in die Werbestatistik von Media Focus integriert und ausgewiesen. Mehr Informationen zur Integration von Search-Werbung finden Sie hier.

 

Werbedruck im Gesamtmarkt

Entwicklung des Werbedrucks per Dezember 2017

 

 

 

Die Top 3 des Jahres stehen fest

Wie sich bereits in den Vormonaten abzeichnete, führte an den Branchen Nahrungsmittel, Detailhandel und Freizeit, Gastronomie und Tourismus kein Weg vorbei. Die Abstände zwischen den ersten beiden Branchen haben sich im Dezember jedoch nochmals verringert. Detailhandel weist im Dezember 2017 mit 62,2 Millionen Bruttofranken den höchsten Werbedruck aller Branchen aus. In absoluten Zahlen sind dies beachtliche 17 Millionen mehr als die führende Branche Nahrungsmittel (45,2 Millionen).

 

Branche Dienstleistungen ist nicht zu stoppen

Auch im Monat Dezember verzeichnet die Dienstleisungsbranche den höchsten prozentualen Anstieg im Vergleich zum Vorjahresmonat (+55,8 Prozent). Mit 46,5 Millionen Bruttofranken hat die Branche jedoch nur den dritthöchsten Werbedruck des Monats. Sie muss sich dem Spitzenreiter Detailhandel und der Branche Mode & Sport geschlagen geben. Deren 48,6 Millionen Bruttofranken entsprechen einem Anstieg von 36,9 Prozent im Vorjahresvergleich. Neben der Dienstleistungsbranche wächst lediglich der Werbedruck der Branchen Finanzen (40,0 Prozent) und Bauen, Industrie & Einrichtung (39,8 Prozent) im Vergleich zum Dezember 2016 noch stärker.

 

Getränke und Co. lassen das Jahr ruhig ausklingen

Sieben Branchen verringerten im Dezember 2017 ihren Werbedruck im Vergleich zum Vorjahresmonat. Die grössten Einbussen verzeichnete die Getränkebranche mit einem Rückgang von 22,9 Prozent. Gefolgt von der Branche Reinigen (-13,1 Prozent), Kosmetik & Körperpflege (-11,1 Prozent) und der Medienbranche (-10,5 Prozent). Geringfügige Rückgänge liessen sich zudem in den Branchen Persönlicher Bedarf (-4,7 Prozent), Veranstaltungen (-3,1 Prozent) sowie Initiativen & Kampagnen (-1,3 Prozent) beobachten. 

 

Werbedruck in den Branchen

Werbedruck in den Branchen mit Vorjahresvergleich

 

Top 10 des Monats

Die Top Werbetreibenden und meistbeworbenen Produkte sowie Dienstleistungen (ohne Sortiments- und Imagewerbung) im Dezember.

 

Top 10 des Monats

Die Top Werbetreibenden und meistbeworbenen Produkte sowie Dienstleistungen (ohne Sortiments- und Imagewerbung) im Dezember

Di 23.01.2018 - 20:05

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.