Valentina Herrmann

Nominiert als Werberin des Jahres 2008.



Valentina Herrmann ist selbstständig als Art & Creative Director. Sie ist ADC-Mitglied, Schulrat der ADC/BSW-Kreativschule und arbeitet im Komitee des ADC Young Creatives Awards mit. Neben über 70 nationalen Auszeichnungen hat Herrmann auch international schon mehrere Prämierungen erreicht, in diesem Jahr für das Greenpeace-Plakat «Ocean Defenders» einen Cannes-Löwen, zwei Finalplätze bei den London International Awards sowie Finalist bei den New York Festivals. Eingestiegen in die Werbung ist sie nach der Kunstgewerbeschule Basel mit einer Grafikerlehre bei Cash RSCG, dann arbeitete sie bei Sottsass Associati in Mailand. Nach der Rückkehr in die Schweiz startete sie als Freelancer beim Zürcher Ableger von Weber, Hodel, Schmid. Nach vier Jahren WHS und einer Weiterbildung in New York wechselte sie zu Wirz, Advico Young & Rubicam sowie zu Lowe. Dort war sie Creative Director und Mitglied der Geschäftsleitung. Seit 2007 ist Valentina Herrmann freischaffend. Zu ihren liebsten Arbeiten zählen die vielfach prämierte internationale Greenpeace-Kampagne sowie die VW-Kampagne «Flache Schweiz» bei Lowe, die Lancierungskampagne Graubünden bei AY&R, die Macho-Serie «Solange es noch Männer gibt» für IWC bei Wirz sowie die erste Tagi-Kampagne «Wir bleiben dran» bei WHS. 

Mo 18.08.2008 - 12:46

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.