Scholz & Friends und USM an der Milan Design Week

Mit der Ausstellung «rethink the modular» im stimmungsvollen Salone dei Tessuti feierte USM den kulturellen Höhepunkt der durch Scholz & Friends Schweiz entwickelten Jubiläumsinitiative «project50».

Ziel der Agentur und USM war es, durch diesen offenen Dialog mit der A&D Community die Marke USM in der Design-Geschichte als Wegbereiterin der Modularität zu verankern, um damit eine neue Begehrlichkeit jenseits von Funktion und Prestige zu schaffen.
 Die Ausstellung zeigte Installationen, die in Zusammenarbeit mit sieben international renommierten Design- und Architekturschulen entstanden sind. Diese wurden dabei bedeutenden historischen Schlüsselwerken gegenübergestellt. Auch themenverwandte Werke der Dozenten, alles namhafte Designer und Architekten, wurden in der Ausstellung präsentiert, welche sich in aller Tiefe und auf vielfältige Weise mit den heutigen Interpretationen von Modularität auseinandersetzte. Die ganze Woche über wurde der Salone ausserdem mit illustren Talkrunden, Vorträgen und vielfältigen anderen Events bespielt.

USM_Salone-del-Mobile-2015_Messestand.jpg

Neben den Exponaten der «USM Masterclasses» zeigte die von Tido von Oppeln und Burkhard Meltzer kuratierte Ausstellung auch Arbeiten zahlreicher Exponenten aus Design und Architektur wie Volker Albus, Archigram, Yona Friedman, Fritz Haller, Trix & Robert Haussmann, Hans Hollein, Nathalie du Pasquier, Ettore Sottsass, Superstudio und Matteo Thun. Die Ausstellung und das Rahmenprogramm erwiesen sich als Publikumsmagnet. Zahlreiche Grössen aus Design und Architektur wie der Designer Jerszy Seymour, die Kuratorin des Victor and Albert Museum Jana Scholze, Wallpaper Chefredaktor Tony Chambers oder Professor Volker Albus gaben sich die Ehre und zeigten sich beeindruckt.

USM_Salone-del-Mobile-2015_Messestand2.jpg

Ein achtköpfiges Produktions- und Redaktionsteam bestehend aus dem Scholz & Friends Team zusammen mit dem Designjournalisten Max Borka, dem Regisseur John von Ascheraden mit seinem Video- und Editteam und der Fotografin Anne Morgenstern, dokumentierte die Ausstellung und alle Rahmenveranstaltungen in Bild, Text und Video. Über den Blog der project50 Jubiläumsplattform Usm.com/project50 und über Social Media – Twitter, Youtube, Facebook, Instagram – wurde mehrmals täglich und teils live aus dem Salone dei Tessuti berichtet.

Mit der Ausstellung «rethink the modular» konnte sich USM laut Mitteilung von den zahlreichen extrem aufwändigen reinen Produktinszenierungen, welche während der Design Week usus sind, auf glaubwürdige und überraschende Art abheben.

Neben der Ausstellung zeichnete sich Scholz & Friends auch für den USM Auftritt am Salone Internazionale del Mobile verantwortlich. Zwei aussergewöhnliche Messestände sorgten an der grössten europäischen Möbelmesse für Aufsehen. Die von atelier oï entworfenen «living towers» sorgten für Gesprächsstoff. Die Videowände thematisierten die Geschichte von USM Modular Furniture Haller sowie die Kulturinitiative «rethink the modular» und schlugen so einen Bogen zur Ausstellung.

Verantwortlich bei USM U. Schärer Söhne: Alexander Schärer (VRP), Stéphanie Borge (Group Marketing Director), Carole Gerber (Leiterin Marketing), Deepak Matthews (Digital Marketing Manager), Sandra Schär (PR). Redaktion project50: Max Borka (Redaktion/Text), Dan Nessler (Digital Architect), Michèle Gutmann (Beratung/Koordination), Lukas Frei (Creative Direction)
Anne Morgenstern (Fotografie), Video: John von Ascheraden (Regisseur), Moritz Wessendorff (Produzent), Dennis Pauls (Kameramann), Dennis Gnoni (Edit). Verantwortlich bei Scholz & Friends Schweiz: Dan Nessler, Manuela Miksa, Martina Miani, Gregor Fitz, Sabine Bremermann, Lukas Frei (Kreation); 
Michèle Gutmann, Tanita Bohny, Petra Moser, Tobias Baumann, Martin Samsel (Beratung und Strategie).

Zu «project50»: Scholz & Friends lanciert globale USM-Kampagne
 

Fr 24.04.2015 - 09:30

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.