Lifestyle-Magazin von Manor zur Euro 08

Neulancierung Manor legt zur EM erstmals ein redaktionelles Themenmagazin auf, konzipiert von Basel West Unternehmenskommunikation.

Neulancierung Manor legt zur EM erstmals ein redaktionelles Themenmagazin auf, konzipiert von Basel West Unternehmenskommunikation. 

Die meisten Schweizer sind Manor-Kunden. Und die meisten interessieren sich auch für die Euro 08. Während eines Grossereignisses wie der EM ist in den Städten mehr Betrieb, in den Läden mehr Frequenz und die Konsumstimmung ist ganz allgemein erhöht. Darum hat Manor entschieden, zur EM ein Magazin herauszugeben, welches diese Stimmung auffängt und auf die Warenhäuser von Manor lenkt, wo auch das grösste Angebot lizenzierter Uefa-Fanartikel zu finden ist.

Erhöhte Nutzungsdauer

Das Magazin wird in Deutsch, Französisch und Italienisch in einer Auflage von 750' 000 Exemplaren verteilt und richtet sich an Stamm- und Laufkunden. Die heterogene Leserschaft hat sehr unterschiedliche Kommunikationsbedürfnisse und Affinitäten zu Manor. Die Redaktion richtet sich nach den Bedürfnissen der durchschnittlich interessierten Leser und will die Nutzungsdauer erhöhen und einen Mehrwert schaffen, um das Vertrauen in das Unternehmen zu stärken.

Lust auf Fussball und Shopping

Im Heft eingeklebt ist ein Fussball-Special mit Spielplan, Hintergrundinformationen über die EM und die qualifizierten Länder sowie einem Interview mit Marco Streller. Ein Produktteil bietet offizielle Fanprodukte wie Shirts, Caps oder Taschen an. Das Thema Fussball passt perfekt, um das neue extravertiertere, progressivere Erscheinungsbild des Warenhauses lustvoll umzusetzen, und schafft breites Interesse. Um der vorwiegend weiblichen Kundschaft zu entsprechen, nimmt auch der Themenbereich Lifestyle und Shopping einen grossen Stellenwert ein. Eine Bildstrecke präsentiert aktuelle Damen-, Herren- und Kindermode in der Kulisse des neuen Letzigrund-Stadions. Städteportraits geben den Groove jedes Austragungsortes der EM wieder. Die Spielerfrau Chantale Magnin zeigt ihre Einkaufswünsche bei einer Shoppingtour im Warenhaus. Eine Reportage berichtet von einer einzigartigen Ballstafette: Bereits vor einem Jahr hat der ehemalige Spitzenschiedsrichter Urs Meier einen Fussball von der Spitze des Matterhorns gekickt. Seither wird der Ball mit möglichst originellen Transportmöglichkeiten jede Woche in ein anderes Warenhaus transportiert und vor dem Eröffnungsspiel in Basel erwartet.
Während der EM geniessen auch Fussballfans ihre Gärten und Balkone. Darum enthält das Heft Angebote für private EM-Feste sowie einen kulinarischen Ratgeber. Wer dem Meisterschaftsfieber lieber entfliehen will, erhält Tipps für Ausflüge und Reisen an fussballfreie Orte. Da sich England nicht für die EM qualifizerien konnte, bietet sich zum Beispiel ein Trip nach London an. Bei einem Wettbewerb ist eine Safari nach Südafrika zu gewinnen, wo in zwei Jahren die nächste WM stattfinden wird.
 
Markus Siegenthaler, Basel West

Mo 18.08.2008 - 13:02

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.