TKF inszeniert «Die Regimentstochter»

Für die neuste Inszenierung des Musiktheaterwil – «Die Regimentstochter» – schafft TKF ein Kampagnensujet, das zwei komplett verschiedene Welten auf überraschende Weise verbindet und damit den Kern der komischen Oper auf elegante Art transportiert und erfahrbar macht.

Wer das Stück kennt, entdeckt den hohen Symbolcharakter des Sujets sofort. Für alle, denen «Die Regimentstochter» nichts sagt, sei so viel verraten: Gaetano Donizettis Werk spielt in der rauen Soldatenwelt. Als einzige Frau in einem Regiment gelingt es der Hauptfigur Marie, durch ihre Weiblichkeit Emotionen wachsen zu lassen. 

 

 

Der Helm symbolisiert das Regiment: rau, abgewetzt, hart. Trotzdem wachsen daraus Blumen: lieblich, sinnlich. Das Motiv steht für Frieden, auch für die Macht der Weiblichkeit und für die Schönheit der Natur. Und es zeigt letztendlich, dass auch aus den schwierigsten Bedingungen am Ende das Gute erwachsen kann.

 

 

 

 

Verantwortlich beim Musiktheaterwil: Katrin Meyerhans (Marketing). Verantwortlich bei TKF: Tim Stockmar, Matthias Eberle, Sara Piljic (Kreation), Marco Kleger, Jessica Künzle (Beratung); Fotografie: Kilian Kessler

Fr 12.01.2018 - 11:54
Tags
Thema
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.