YB glaubt an YB

YBelieve. Die Jahreskartenkampagne 2018 von Komet für den Berner Fussballclub YB ist eine Bekenntniskampagne, die nichts verspricht, aber alle hoffen lässt.

Kurz vor der Winterpause stehen die Young Boys auf Platz 1 der Raiffeisen Super League. Der perfekte Zeitpunkt also, fand deren YB-Agentur Komet, um den Glauben an den Erfolg zum Thema der neuen Jahreskartenkampagne zu machen. So sieht man nun in bewegenden und bewegten Bildern die Spieler und Funktionäre des Traditionsvereins, die ihren auf ein Wort reduzierten Glauben an YB kundtun: YBelieve. Ein Glaube, der dem Jahreskartenabverkauf bestimmt förderlich ist und von vielen geteilt wird – nicht zuletzt auf Facebook und Instagram.

Kurzum: Eine Kampagne, die tief in die Berner Fussballerseele blicken lässt und darum in und um Bern herum für viel Gesprächsstoff sorgen wird. Jetzt zu sehen auf Plakaten, Inseraten, Bannern, E-Boards, Passengertv und in den sozialen Medien.

 

 

Verantwortlich beim BSC Young Boys: Daniel Marti (Leiter Marketing), Roman Schenker (Projektleiter Marketing). Verantwortlich bei Komet: André Benker (Creative Direction), Claudio Parente (Art Direction), Daniel Müller (Text/Konzept), Corinne Hert (Leitung Beratung), Jasmin Radakovic (Beratung).

 

Mi 06.12.2017 - 13:52
Tags
Thema
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

#1

Ich bin überrascht diese Kampagne in der Werbewoche wiederzufinden. I verstehe den Gedanken den «Y» als Platzhalter für das «I», also «Ich», zu nehmen. Wenn wir allerdings schon im Englischen sind, unterscheidet unser Gehirn nicht mehr zwischen einzelnen Wörter und liest: «Y believe» oder «Why believe» was so viel bedeutet wie «Weshalb sollte ich glauben...» Bei dieser Vereinsgeschichte und denn zu oft erlebten Misserfolgen, wurde hier aus meiner Sicht das Ziel konzeptuell total verfehlt und gehört in die «Don'ts» und nicht in die «Do's» der Werbung.

Guten Tag, bei normalen Kampagnenvorstellungen, die auf den Einsendungen der Agenturen basieren, berichten wir wertefrei (dafür haben wir andere Gefässe). Es geht dabei eher darum, die aktuelle Schweizer Werbelandschaft abzubilden. Zum Inhalt: Vielleicht geht es lediglich darum, die beiden Wörter YB und Believe inhaltlich und grafisch zu koppeln (ohne I-Gedanken) und so das gesamte YB-Umfeld daran zu erinnern, den Glauben nicht zu verlieren, dass es irgendwann nach 30 Jahren doch wieder klappen könnte ;-) Da muss man als Berner vermutlich wirklich einen sehr starken Glauben haben...

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.