Axa, Mediafisch und Publicis mit gemeinsamer Start-up Kampagne

Die Schweiz hat ein neues TV-Format. Seit Mitte September sucht Axa Winterthur auf Sat.1 und ProSieben in der achtteiligen Sendereihe «Kampf der Ideen – Die Start-up-Challenge» nach den innovativsten Start-ups der Schweiz. Eine Content Marketing Kampagne von Publicis und von Axa Winterthur ergänzt die Start-up Sendung.

Kleines Land, viel Potenzial. Spitzenforschung und zahlreiche bahnbrechende Erfindungen haben die Schweiz bekannt gemacht, und auch heute gilt unser Land international als Innovationsführer. Das schlägt sich auch im Gründungsboom nieder – jedes Jahr werden schweizweit rund 40'000 neue Unternehmen gegründet. Auf Sat.1 und ProSieben sucht Axa Winterthur jetzt in einem neuen TV-Format nach den Start-ups mit den vielversprechendsten Ideen.

 

«Kampf der Ideen» - die Sendung

Ziel der Sendereihe ist es, die Vielfalt der Schweizer Start-up Szene aufzuzeigen und den Start-ups die nötige Visibilität zu geben. Dazu reisen die zwei Start-up-Insider Sunnie Groeneveld, die 2015/16 die Standort-Initiative Digitalswitzerland (ehemals DigitalZurich2015) aufbaute, und Pascal Mathis, der Mitgründer des erfolgreichen Start-ups GetYourGuide, quer durch die Schweiz – immer auf der Suche nach der besten Idee. Pro Sendung pitchen zwei bis drei Start-ups vor den beiden Branchenkennern um den Einzug in die Finalsendung. Dort präsentieren die Finalisten ihre Erfindungen und Produkte einer Fachjury und potentiellen Business Angels – und erhalten die Chance, fachliche und finanzielle Unterstützung für ihr Start-up zu erhalten.

 

 

Begleitende Content Marketing Kampagne

Begleitet wird die Sendung durch eine gemeinsam von Axa und Publicis erarbeitete Content Marketing Kampagne, welche der Zielgruppe relevante Mehrwerte in Form von Checklisten, Infografiken und Tipps und Tricks bietet. Mittels Display-Werbemitteln, Native-Advertising, Video- und Social-Ads auf Facebook, Twitter, youtube, Xing und LinkedIn sowie POS-Plakaten auf den verschiedenen Axa Agenturen wird in den kommenden Wochen auf das TV-Format und das Start-up-Paket der Axa aufmerksam gemacht.
 
Mélanie Gujan, Head Marketing Communication von Axa Winterthur, zum Hintergrund der Kampagne: «Innovation spielt eine grosse Rolle in unserem Unternehmen und wir erachten es als unsere Aufgabe, einen starken Beitrag zur Förderung des Schweizer Start-up-Ökosystems zu leisten, um so den Innovationsplatz Schweiz zu stärken. Mit dem TV-Format Kampf der Ideen und der begleitenden Content Marketing Kampagne möchten wir innovativen Schweizer Start-ups die Chance geben, sich der Öffentlichkeit vorzustellen und damit der breiten Bevölkerung zu zeigen, wie Innovativ die Schweiz und Ihre Jungunternehmer sind.»
 
Landing-Page: Kampfderideen.ch
 
 

Verantwortlich bei Axa Winterthur: Melanie Gujan (Head Marketing Communicaton); Claudia Suter (Head Brand & Advertising); Sebastian Suter (Gesamt-Projektleitung)
Robin Brügger, Franziska Wildi, Daniela Gerber (Content); Julia Wunsch, Annabel Klein (Social Media); Jochen Fuchs, Timo Fegeler (Youtube, SEA/SEO). Verantwortlich bei Xeit: Alexandra Baumann (Content); Andrea Iltgen (Leitung Produktion); Tabea Leibundgut (Content Projektleitung). Verantwortlich bei Publicis: Johannes Raggio (Creative Director); Sandy Pfuhl (Art Director); Jan Kempter (Text); Elena Tzetanova (Social Media); Cathy Nyffenegger, Claudia Ziltener, Alain Götschi (Beratung). Verantwortlich bei Mediafisch: Björn Hering (Partner); Adrian Gnehm (Geschäftsführer); Nicole Ulrich (Produzentin); Theresa Strack (Content). Verantwortliche Mediaagenturen: Havas Media (Display), Adringo & Capture Media (Native-Advertising), Hutter Consulting (Video und Social-Ads auf Facebook).

Do 12.10.2017 - 14:25
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.