Eishockey-Star Nino Niederreiter zeigt wahre Liebe für sein Auto

Im neuen TV-Spot vereint die Zurich Versicherung erstmal Produktwerbung und Sponsoring. Eishockey-Nati-Stürmer Nino Niederreiter hat sich dafür hinters Steuer gesetzt.

Die Zurich Versicherung wirbt ab sofort mit einem neuen Werbespot für ihre Autoversicherung. «Erstmals verbinden wir unseren Werbespot mit dem Sponsoring-Engagement im Eishockey», sagt Andreea Prange, Leiterin Marketing von Zurich Schweiz.

Dafür hat sich der Eishockey-Nati-Spieler Nino Niederreiter eigens hinters Steuer gesetzt. Er zeigt in drei Sequenzen, wie er ohne, mit ein wenig und wie er mit wahrer Liebe sein Auto parkiert. Der 30-sekündige TV-Spot wurde in Bern gedreht und ist seit dem 11. September schweizweit im Fernsehen zu sehen.

 

Zudem hat Zurich zwei zusätzliche zehnsekündige Clips produziert, bei denen die Eishockey-Cracks Eric Blum und Roman Josi und zwei kleine Jungen mitgewirkt haben. Die Clips werden jeweils bei Eishockey-Anlässen im Anschluss an den normalen Werbespot gezeigt. Zudem ist Zurich mit diesen beim neuen SRF-Format «Eishockey aktuell» präsent, das nach dem Schlusspfiff über das Spiel berichtet. Zurich hat die Spots gemeinsam mit den Agenturen FCB Zürich und Werbefilm realisiert.

 

Verantwortlich bei Zurich: Andreea Prange (Head Marketing), Priska Kaspar (Head Campaign & Project Management), Petra Mosberger (Senior Marketing Consultant), Mirko Paci (Digital Marketing Manager), Urs Schwegler (Head Sponsoring & Live Marketing), Melanie Felder (Senior Sponsoring Manager). Verantwortlich bei FCB Zürich: Flavio Meroni, Andy Lusti (Creative Direction), Dominik Brülisauer (Copywriter), Olivier Walther (Foto), Cécile Hudgins, Theresa Thanscheidt (Senior Account Direction), Julia Bommersheim, Amaru Schenkel (Beratung). Verantwortlich bei Werbefilm Schweiz (Filmproduktion): Micheel Nwaisser, Patrick Gölz (Regie), Federico Dreves (Executive Producer). Weitere Verantwortliche: Tonstudios Z (Sound Design).

Mo 11.09.2017 - 09:17
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

Nur ein Vollidiot rempelt ein anderes Fahrzeug an wenn er einen VW Tiguan fährt, denn er muss vorsätzlich den Parkpilot ausschalten und den Notassistent ignorieren. Es wundert mich dass auch VW diesen schwachsinnigen Werbespot genehmigt hat, vor allem wenn alle beteiligten Fahrzeuge vom VW Konzern stammen.

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.