Schnellerfinden

Der Online-B2B-Marktplatz «Wer liefert was» startet in der Schweiz mit einer neuen TV-Kampagne ins Jahr 2017.

Es werden TV-Spots auf den SRF-Kanälen und in den Schweizer Werbefenstern von privaten TV-Stationen verbreitet. Die Kampagne dauert von Anfang Januar bis Ende Februar 2017. Der Fokus der Kampagne liegt auf der schnellen und effektiven Produktsuche auf Wlw.ch. Erzählt wird die von der Kreativagentur Plantage Berlin entwickelte Geschichte «in Hochgeschwindigkeit» – angelehnt an das schnelle und zielgenaue Suchen und Finden bei «Wer liefert was». Ob in zehn oder verkürzt in sieben und fünf Sekunden: Die Spots bringen den Benefit von «Wer liefert was» für Einkäufer wie Anbieter von Produkten und Dienstleistern knackig auf den Punkt. «Wer liefert was» hat bereits im Frühjahr 2016 in Deutschland eine TV-Kampagne realisiert. Während die Schweiz bislang nur mit Radio-Spots bespielt wurde, wird nun ein TV-Flight lanciert.

 

 

 

 

Der neue Kampagnen-Claim lautet: «Suchen. Finden. Erfolgreich handeln. Auf wlw.ch.» Der führende B2B-Marktplatz «Wer liefert was» hat sich zusammen mit der Kreativagentur Plantage Berlin einen amüsanten Einstieg in die Geschichten ausgedacht, der einen kleinen Seitenhieb auf den Konkurrenten Google enthält: Die drei Spots beginnen jeweils mit der Fahrt eines LKWs, der das Ortsschild «Gugeln» passiert und Richtung «Schnellerfinden» fährt. Denn dort, so die Geschichte, sind die Unternehmen sehr erfolgreich, weil sie auf «Wer liefert was» suchen und entsprechend schneller die richtigen Produkte finden, beziehungsweise weil sie ihre Produkte auf «Wer liefert was» präsentieren und so schneller gefunden werden. Regie führte Navid Abri von der Produktionsfirma Film Deluxe. Plantage Berlin zeichnet für die Kreation und die Umsetzung der Spots verantwortlich.

«Unsere in den Zielgruppen sehr erfolgreiche Highspeed-TV-Kampagne aus dem Frühjahr 2016 führen wir nun in adaptierter Form fort», sagt Doreen Schlicht, Senior Director Marketing/PR bei «Wer liefert was». «Wir haben sie etwas abgewandelt, um unseren Benefit für die Zielgruppen noch stärker in den Erzählfokus zu stellen. Ausserdem wird sie 2017 über fünf Monate ausgespielt – erstmalig auch zwei Monate in der Schweiz.»

 

 

So 08.01.2017 - 12:06

Kommentare