Wenn Spielwaren umziehen

Franz Carl Weber ist kurz vor Jahresende an den Bahnhofplatz 9 umgezogen. Um diesen Umzug bekannt zu machen, hat Match Communications eine vielgleisige Kampagne realisiert.

Das wohl bekannteste Spielwarengeschäft der Schweiz ist kurz vor Jahresende vom langjährigen Standort an der Zürcher Bahnhofstrasse an den Bahnhofplatz 9 umgezogen und hat dort am 27. Dezember seine neuen Räumlichkeiten eröffnet.

Um diesen Umzug zur Festtagszeit gebührend bekannt zu machen, hat Match Communications eine massiv konzentrierte, vielgleisige Kampagne realisiert. Im Geschäft am alten Standort erhielten die Kunden an der Kasse einen Flyer mit Hinweis auf die neue Adresse. Seit Freitag sorgen stadtweit Plakate sowie ein Megaposter für Information. Und am 27. Dezember, dem offiziellen Umzugstag, führten unübersehbar rote Bärentatzenspuren vom alten zum neuen Standort.

 

«»

 

Die Benutzer öffentlicher Verkehrsmittel werden durch Hängekartons und durch ePanels in den Bahnhöfen auf den Umzug aufmerksam gemacht. Digitale Screens an diversen Standorten in Zürich verbreiten die Message zusätzlich.

 

«»

 

Neben dem Key Visual, dass unverkennbar die rot-dominierte Franz-Carl-Weber-Identität aufnimmt, wurde ein aufwändig inszenierter Kurzfilm entwickelt, der den Umzug auf überraschende Weise veranschaulicht: Spielsachen organisieren selbstständig ihren Umzug an den Bahnhofplatz 9. Sie gehen, rollen, fahren, hüpfen, geloppieren, kriechen oder fliegen entlang der Bahnhofstrasse zum neuen Standort und räumen sich dort selber wieder ins Regal ein. Der ausergewöhliche Spot ist auf Facebook und Youtube zu sehen.

 

 

Verantwotlich bei Franz Carl Weber: Yves Burger (Geschäftsführung). Verantwortlich bei Match Communications: Michaela Dominguez, Christian Staub. Filmproduktion: Swissfilm. Media: ZipMedia.

Fr 06.01.2017 - 23:15

Kommentare