Tag der Werbung 2016 im Musée Olympique

Am Freitag fand die 91. Mitgliederversammlung von KS Kommunikation Schweiz, der Tag der Werbung 2016 mit der erstmaligen Jurierung des Werbe­woche-Werber des Jahres statt.

Alles über die Verleihung des Werbewoche-Werber des Jahres hier. Fotos der Teilnehmenden des Tages finden Sie in der kommenden Werbewoche 10/2016.

Ausserdem fanden die ersten Mitgliederversamm­lungen der beiden sprachregionalen Sektionen Deutsch- und Westschweiz statt. François Besençon, Präsident der Sektion Französische Schweiz und Vizepräsident von Kommunikation Schweiz betonte in der Mitgliederversammlung der ehemaligen Publicité Suisse, dass der gesamtschweizerische Verband der kommerziellen Kommunikation den nötigen Schub gebe, den sie im Engagement für liberale Leitplanken gut gebrauchen könne.

_DSC0070.jpg
François Besençon (Fotos: Marino Tervisani, Marino.ch)

Ständerat Filippo Lombardi, Präsident von Kommunikation Schweiz, doppelte in der gemeinsamen Mitgliederversammlung der Dachorganisation und der Sektion Deutsch­schweiz nach: «Unsere neuen Strukturen und unser neuer Name sind ein Bekenntnis dazu, dass wir uns für die ganze Bandbreite der kommerziellen Kommunikation einsetzen – von der klassischen Werbung über Direct Marketing, Sponsoring und die Werbeartikel bis zu den Public Relations.»

_DSC0181.jpg
Filippo Lombardi

Bildstarker Tag der Werbung

In seiner Eröffnungsansprache zum Tag der Werbung erklärte der Ständerat, dass das Tagungsmotto «höher, schneller, weiter» nicht nur wegen des Austragungsortes im Olym­pischen Museum gut zur kommerziellen Kommunikation passe. Zum einen heisse es auf beiden Seiten «the winner takes it all». Zudem sei das Feld der Konkurrenten in den letzten Jahren immer grösser geworden. «Die Dominatoren der letzten Jahrzehnte sind dank dem World Wide Web von neuen, schnellen und äusserst agilen Mitbewerbern eingeholt und teils überholt worden. Damit sie weiterhin eine Chance haben, greifen immer mehr Unternehmen zum – in den meisten Fällen legalen – Doping: Big Data versetzt die Branche in Goldgräber­stimmung.» Wie zeitgemässe Werbung aussehen kann, beweisen die beiden Keynote-Speakers. Der erste und bislang einzige Weltraum­fahrer der Schweiz, Claude Nicollier, und Ian Logan, Generaldirektor der Olympischen Jugendspiele 2020 in Lausanne, gaben aus­ge­zeichnete Beispiele emotionaler Werbung im Sinne eines konsistenten und glaubwürdigen Story Tellings, wie es heute mehr denn je gefragt ist.

_DSC0379.jpg

_DSC0378.jpg
Claude Nicollier

_DSC0396.jpg
Moderatorin Mireille Jaton und Ian Logan

50 Jahre Schweizerische Lauterkeitskommission

Aus Anlass des 50-Jahr-Jubiläums der Schweizerischen Lauterkeitskommission resümierte Werbedoyen Peter Leutenegger in seiner Funktion als gewähltes Kammermitglied, dass die SLK in dieser Zeit nicht nur hohe Akzeptanz erworben habe, sondern heute noch mit dem fast gleichen Budget auskomme wie 1966. «Seit 50 Jahren gibt die Lauterkeitskommission also jedes Jahr fast gleich viel aus. Das sollte man mal den Parlamentariern vor Augen führen, die sich nicht vorstellen wollen, dass man auch mit dem Budget von Vorgestern die Ziele von Heute erreichen könnte.» Marc Schwenninger, der juristische Sekretär der SLK, zeigte seinerseits in einer launigen Ansprache den anwesenden Branchenvertretern auf, wo die zum Teil feine Grenze zwischen werberischer Übertreibung und unlauterer kommerzieller Kommunikation liegt.

_DSC0463.jpg
Peter Leuenegger

_DSC0479.jpg
Marc Schwenninger

Erstmals am Tag der Werbung: Werbewoche-Werber des Jahres

Erstmals im Rahmen des Tages der Werbung wurde 2016 der Werbewoche-Werber des Jahres gekürt. Den Ausschlag für Thomas Wildberger, der sich gegen Dennis Lück von FCB Zürich und Livio Dainese von Wirz durchgesetzt hat, hätte, so Werbewoche-Chefredaktorin Anne-Friederike Heinrich, seine hervorragenden Leistungen gegeben, die er bereits über viele Jahre kontinuierlich abgeliefert habe. Der CCO von Publicis habe im vergangenen Jahr vor allem mit der Brandingkampagne für Salt, mit der mehrfach ausgezeichneten Swiss-Kampagne und seiner Arbeit für die UBS von sich reden gemacht. «Thomas ist durch gross­artige Arbeiten für grosse Kunden aufgefallen. Arbeiten, die ebenso gut gedacht wie ge­macht sind. Arbeiten, die nicht nur gesehen, sondern beachtet wurden», strich Wildbergers Vorgänger Curdin Janett in seiner Laudatio heraus.

_DSC0518.jpg
Werbewoche-Werber des Jahres 2016 Thomas Wildberger

Mehr zur Verleihung: Werbewoche.ch/thomas-wildberger-ist-werbewoche-werber-des-jahres

KS Kommunikation Schweiz ist der Dachverband der kommerziellen Kommunikation. Er vertritt die Interessen von Werbeauftraggebern, Auftragnehmern bzw. Medienunternehmen sowie Werbeagenturen und repräsentiert damit hierzulande annähernd 22'000 Angestellte mit einem Jahresumsatz von rund 7,2 Milliarden Franken. Auf politischer Ebene strebt KS/CS eine liberale Gesetzgebung an. Als Stifterin und Gründungsmitglied der unabhängigen Schweizerischen Lauterkeitskommission setzt sie sich dafür ein, dass die Werbung rechtmässig, wahrheits­gemäss und nicht diskriminierend ist. Darüber hinaus engagiert sich KS/CS für die Aus- und Weiterbildung der Branche und führt im Auftrag des Bundes die entsprechenden eidgenössischen Berufsprüfungen durch.
 

Di 31.05.2016 - 19:15

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.