Werbeallianz: Joint Venture heisst «Admeira»

Die gemeinsame Vermarktungsfirma von Ringier, SRG und Swisscom tritt unter dem Namen «Admeira» am Markt auf und will den operativen Betrieb am 4. April 2016 aufnehmen.

Der Name «Admeira» setzt sich zusammen aus dem englischen Begriff «Advertising» für Werbung und dem Wort «meira», was auf Rätoromanisch «Ziel» bedeutet. Der Firmenname kombiniert somit einen Begriff aus dem Romanischen, das tief in der Schweizer Kultur verankert ist und für solide Werte steht, mit dem globalen, modernen Wort «Advertising». «Die Suche nach einem passenden Firmennamen mit hohem Identifikationsgrad und gleichzeitig starker Aussage war eine grosse, aber spannende Herausforderung», sagt Martin Schneider, CEO von Admeira. Schneider ergänzt: «Der Name muss sich differenzieren, sprachunabhängig funktionieren sowie eigenständig und merkfähig sein. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Brand ‹Admeira› einen Volltreffer gelandet haben, der alle unsere Anforderungen vollumfänglich erfüllt.»

Wie gefällt Ihnen der Name? Umfrage rechts!

Unbenannt-2_131.jpg
Die Geschäftsleitung von Admeira (von links nach rechts): Marc Sier, Chief Operating Officer; Markus Hollenstein, Chief Marketing Officer; Philipp Scheidegger, Managing Director Digital; Martin Schneider, Chief Executive Officer; Beatrice Kniel, Managing Director Broadcast; Arne Bergmann, Chief Sales Officer, Beniamino Esposito, Managing Director Publishing, Bruno Battaglia, Chief Financial Officer (Foto: OBS/Publisuisse/Sandra Stampfli)

Durch die Bündelung der Vermarktung der Medienangebote von Ringier, SRG und Swisscom will Admeira den Werbeauftraggebern vernetzte Kommunikation über die besten und reichweitenstärksten Medienplattformen der Schweiz und damit eine Schweizer Antwort auf die Konkurrenz der ausländischen Werbeunternehmen bieten. Das erklärte Ziel von Admeira ist es laut Mitteilung, den Schweizer Werbemarkt und Medienplatz im globalisierten Wettbewerb nachhaltig zu stärken. Die Dienstleistungen des Unternehmens stünden allen Werbeauftraggebern, Verlegern, Agenturen sowie weiteren Anbietern von Werbeinventar «zu fairen und marktgerechten Konditionen offen».

Der operative Start von Admeira ist für den 4. April geplant. Dann tritt das Unternehmen erstmals unter dem neuen Brand am Markt auf. Designierter CEO des geplanten Gemeinschaftsunternehmens mit über 280 Mitarbeitenden ist Martin Schneider, bisher CEO von Publisuisse. Designierter Präsident des Verwaltungsrates ist Marc Walder, CEO von Ringier.

Geplanter Start ungewiss

Ob das Unternehmen plangemäss den Betrieb aufnehmen kann, ist momentan offen. Das Joint Venture von Swisscom, SRG und Ringier wird besonders von Seiten der Verleger, bzw. des Vebandes Schweizer Medien harsch kritisiert und auf dem Rechtsweg bekämpft. Nach Meinung der Kritiker gefährdet die Allianz die Medienvielfalt in der Schweiz und führt zu ungleichen Spiessen in der Branche. Die Beschwerde, die der Verband zusammen mit Tamedia diese Woche beim Bundesverwaltungsgericht eingereicht hat, ist hängig (Werbewoche.ch berichtete). Die Verleger gehen davon aus, dass diese aufschiebende Wirkung hat – der operative Start des Unternehmens könnte sich bis zu einem richterlichen Entscheid bis zu einem Jahr verzögern. (pd/hae)

Die Geschäftsleitung setzt sich zusammen aus:

Martin Schneider, Chief Executive Officer
Bruno Battaglia, Chief Financial Officer
Arne Bergmann, Chief Sales Officer
Beniamino Esposito, Managing Director Publishing
Markus Hollenstein, Chief Marketing Officer
Beatrice Kniel, Managing Director Broadcast
Philipp Scheidegger, Managing Director Digital
Marc Sier, Chief Operating Officer

Der Verwaltungsrat setzt sich zusammen aus:

Marc Walder, Ringier, Verwaltungsratspräsident
Roger de Weck, SRG
Gilles Marchand, SRG
Beat Grossenbacher, SRG
Urs Schaeppi, Swisscom
Ueli Dietiker, Swisscom
Roger Wüthrich-Hasenböhler, Swisscom
Claudio Cisullo, Ringier
Alexander Theobald, Ringier

Do 17.03.2016 - 15:51

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.