Open Government Data Portal erneuert

Seit heute ist das neue Schweizer Portal für Open Government Data (OGD) online. Es wurde in einem mehrmonatigen Projekt von Liip konzipiert und umgesetzt.

Das bisherige Pilotportal Opendata.admin.ch, das ebenfalls von Liip erstellt wurde, wird durch das neue Portal Opendata.swiss ersetzt. Es wird von Begasoft gehosted und genügt somit den Richtlinien des Bundes, heisst es in einer Mitteilung vom Dienstag.

Auf dem vom Bundesarchiv betriebenen Portal bieten Bund, Kantone, Gemeinden und weitere Organisationen zentral ihre frei verfügbaren Daten an. Es ist eine Massnahme der Open Government Data-Strategie Schweiz 2014-2018.


Die wichtigsten Änderungen

Im Unterschied zum Pilotportal Opendata.admin.ch, das seit 2013 in Betrieb war, veröffentlichen Schweizer Behörden und verwaltungsnahe Organisationen ihre Daten auf dem neuen Portal unter einheitlichen Nutzungsbedingungen, heisst es weiter. Dadurch sollen Interessierte die Daten einfacher wiederverwenden können. Aufgrund der Erfahrungen aus dem Pilotbetrieb seien zudem der Datenkatalog und die Suche verbessert worden.

Auf dem neuen Portal sind zudem (unter anderem mit der SBB, dem Kanton Genf und der Bibliothek am Guisanplatz) zusätzliche Datenanbieter präsent. Insgesamt bieten auf dem Portal nun 17 Organisationen über 500 Datensätze aus unterschiedlichsten Themenbereichen wie Gesundheit, Verkehr oder Umwelt an. Die Organisationen, die bereits Daten auf Opendata.admin.ch hatten, sind auch auf Opendata.swiss vertreten. Das Datenangebot soll nun fortlaufend ausgebaut werden.
 

Di 02.02.2016 - 17:34
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.