40 Jahre Ostschweizer PR-Verband

Die PROL, der Ostschweizer Verband von PR- und Kommunikationsspezialisten, konnte kürzlich die 40. Generalversammlung abhalten. Neben zwei neuen Köpfen im Vorstand sorgen neu lancierte Fachausbildungen für frischen Wind in der Ostschweizer PR-Branche.

Zur Jubiläums-Generalversammlung der Public Relations-Gesellschaft Ostschweiz/Liechtenstein (PROL) durfte Präsidentin Anita Schweizer 30 Mitglieder begrüssen. Diese konnten von gesunden Finanzen und vielfältigen Aktivitäten Kenntnis nehmen. Im Vorstand gab es zwei Wechsel: Dominik Joos und Cornelia Lutz schieden nach mehrjährigem Wirken aus beruflichen Gründen aus. Neu in das Gremium wählte die GV Robert Stadler, Leiter Kommunikation der IHK St.Gallen-Appenzell, und Nora Fuchs, Beraterin bei der Kommunikationsagentur Yjoo. Dank der Kooperation mit den benachbarten Regionalverbänden des deutschen und des österreichischen PR-Verbandes ist die PROL auch international vernetzt. Ende Mai hat sie einen Auftritt an der European Communications Convention. Diese Tagung für Kommunikationsspezialisten aus ganz Europa findet dieses Jahr in Rorschach und Bregenz statt.

Unbenannt-4_81.jpg
Die Mitglieder des PROL-Vorstandes (von links): Prof. Emil Annen, Pascal Tschamper, Präsidentin Anita Schweizer, Iwan Köppel, Ursula Trunz, Robert Stadler und Nora Fuchs

Neue Aus- und Weiterbildungen

Auf Initiative der PROL hat Celaris, die in St. Gallen ansässige Schule des KV Ost, ein Weiterbildungsangebot in den Bereichen PR und Kommunikation lanciert. Anita Schweizer zeigte sich darüber sehr erfreut, setze doch professionelle Kommunikation eine fundierte Ausbildung voraus. Dass dank der Kooperation mit dem KV diese Angebotslücke in der Ostschweiz habe gefüllt werden können, sei ein wichtiges Zeichen. Denn Firmen und Institutionen hätten Mühe, gut ausgebildete Kommunikationsspezialisten in der Region zu rekrutieren. Zudem müssten sich PR-Schaffende permanent weiterbilden, um mit den Veränderungen in der Digitalisierung und bei den Medien Schritt zu halten.
 

Mo 27.04.2015 - 11:30
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.