Kundenzuwachs und Pitch-Gewinne

CR Basel, Serranetga, Evoq, Frontify, Swisscom Advertising und Translation-Probst freuen sich über Zuwachs im Kundenportfolio.

CR Basel gewinnt Mandat für SBFI

CR Basel startet mit dem Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) ins 2015 und stärkt mit einer neuen Kampagne das Image der schweizerischen Berufsbildung, die national und auch weltweit als Erfolgsmodell gilt. Die Ausschreibung hat – wie beim Bund gängig – in zwei Phasen stattgefunden: Präqualifikation und Angebotsabgabe inkl. Präsentation. Es geht um eine Kampagne für die Jahre 2015 – 2019 mit dem Hauptziel, Jugendliche, ihre Beeinflusser sowie Unternehmen für die vielfältigen (Karriere-)Möglichkeiten der Berufsbildung zu sensibilisieren.  CR Basel und ihre Partner freuen sich auf die Zusammenarbeit mit einer fachkundigen, kompetenten Organisation und einem hervorragenden Expertenbeirat.

bund.jpg


Serranetga gewinnt Digital-Etat von Aperol

Serranetga_Logo.jpg

Serranetga kann mit Campari Schweiz bereits den zweiten Neukunden in diesem Jahr vermelden. Die Agentur konnte sich in einem mehrstufigen Pitch um den Digital-Etat der Marke Aperol durchsetzen. Aktuell arbeitet Serranetga an der Konzeption und Umsetzung der Schweizer Digitalkampagne 2015. Erste Arbeiten werden im Frühjahr zu sehen sein. «Serranetga ist es gelungen, eine innovative Mediastrategie mit einer kreativen Umsetzung zu kombinieren. Entsprechend positiv blicken wir der Aperol-Kampagne 2015 entgegen», äussert sich Pierina Maibach, Marketing Manager bei Campari, zur Wahl der Agentur.

Campari_Logo.jpg

 


Evoq gewinnt VBZ und Generali

Die Zürcher Marken- und Kommunikationsagentur Evoq freut sich im neuen Jahr auf spannende Aufgaben bei zwei neuen Kunden. Die Agentur hat mit ihrer Kompetenz im Bereich öffentlicher Verkehr einen weiteren Kunden überzeugt: die Verkehrsbetriebe Zürich (VBZ) haben Evoq mit Projekten im Bereich Kundenführung und Kartografie beauftragt. Neu im Portfolio sind auch die Generali Versicherungen, welche Evoq bei der Umsetzung des neuen Corporate Designs und bei der Verkaufsförderung unterstützt.

evoqneukunden.jpg

 


Lufthansa setzt auf Frontify für digitales Brand Management

frontify.jpg

Frontify konnte ein Auswahlverfahren der Lufthansa für sich entscheiden und wird neu für das gesamte Unternehmen als Design- und Brand Management Plattform für digitale Medien eingesetzt. Frontify ist ein Schweizer Internet Startup und stellt eine cloud-basierte Brand Management Plattform für das digitale Zeitalter zur Verfügung. Das St. Galler Unternehmen konnte Lufthansa mit dem integrierten Ansatz überzeugen, der es nebst dem Management von klassischen Design Guidelines erlaubt, auch Patterns inkl. Code zu verwalten. Zudem kann Frontify als zentrale Projekt-Plattform für die kollaborative Zusammenarbeit in Design- und Konzeptionsprojekten genutzt werden.  Ziel ist es, die Effizienz bei der internen Zusammenarbeit, sowie bei der Arbeit mit externen Dienstleistern massgeblich zu steigern und den Lufthansa Brand auch im digitalen Zeitalter professionell zu managen.

lufthansa_logo.png

 


Swisscom Advertising vermarktet neu Local.ch

swisscom-logo-24.jpg

 

Das Werbeträgerportfolio von Swisscom Advertising wird um eine weitere Plattform ergänzt: Neben Bluewin.ch, Swisscom TV air und Swisscom TV sind ab sofort auch die Display-Werbeplätze von Local.ch exklusiv bei der Werbevermarkterin der elektronischen Medien der Swisscom buchbar. Local.ch wird von rund 2,3 Millionen Unique Usern pro Monat (Quelle: NET-Metrix-Profile 2014-2) genutzt und steht für die Verzeichnisse von Swisscom Directories. local.ch ist die Schweizer Nummer 1 zum Finden von Adressen, Telefonnummern sowie ausführlichen Informationen zu Firmen und verbindet Anbieter mit Kunden – einfach, schnell und treffsicher. Mit der Vermarktung von Local.ch baut Swisscom Advertising die Netto-Reichweite ihres Online-Portfolios stark aus. Werbekunden profitieren neben Einzelbelegungen neu auch von übergreifenden Netzwerkbuchungen auf Local.ch und Bluewin.ch und erreichen damit rund 3,2 Millionen Unique User oder über 56 Prozent der Schweizer Internetnutzer mit einer einzigen Platzierung (Quelle: NET-Metrix-Profile 2014-2).

local_logo_de-df7c085ba2d0ada400e641e5f32f6b24.png

 


Translation-Probst übersetzt neu für Hirslanden

Die Privatklinikgruppe Hirslanden vertraut in Zukunft auf die Übersetzungs-, Text- und Terminologie-Dienstleistungen von Translation-Probst. Das Übersetzungsbüro aus Winterthur überzeugte laut Hirslanden mit ihrem Gesamtpaket, das neben den gängigen Dienstleistungen im Übersetzungs- und Textbereich einen speziellen Terminologie-Service beinhaltet. Translation-Probst gewinnt einen Kunden mit Qualitätsfokus und einem Auftragsvolumen im höheren sechsstelligen Bereich. Vor dem Pitchgewinn durch Translation-Probst hat die Privatklinikgruppe Hirslanden ihre Übersetzungs- und Textaufträge an verschiedene Übersetzungsagenturen verstreut. Um die Qualität und Konsistenz der Texte zu optimieren, wollte die Privatklinikgruppe die Übersetzungen und Texte bei einem Übersetzungsdienstleister zentralisieren, der den kompletten Bedarf abdeckt und die qualitativen Ansprüche bei Dokumenten wie Geschäfts- und Jahresberichten, gesundheitspolitischen und medizinischen Texten, Broschüren, Marketingtexten und Briefen sowie bei der Mitarbeiter- und Patientenkommunikation erfüllen kann. Dies in den Sprachen Französisch, Deutsch und Englisch. Translation-Probst hat für jede dieser Sprachkombinationen Stammübersetzerteams gebildet. Die Texte werden zudem wenn immer möglich von einem Professor oder Hochschuldozenten nachkorrigiert, ein USP des Übersetzungsbüros. Translation-Probst baut für die Privatklinikgruppe Hirslanden eine Terminologie-Datenbank und pro Sprache ein Translation-Memory auf, um in der internen wie externen Kommunikation einheitlich zu kommunizieren und langfristig Kosten für Übersetzungen zu senken.

hirslanden.jpg

Di 10.02.2015 - 10:24
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.