Prime entwickelt IT-Dreamjobs-Kampagne weiter

Die im September 2013 lancierte IT-Dreamjobs-Kampagne ist die erste gemeinsame Werbekampagne der IT-Branche. Die Agentur Prime hat sie in Zusammenarbeit mit dem Kunden und im Dialog mit der Zielgruppe ausgeweitet.

Ziel der Kampagne ist es laut Mitteilung, die Vielfalt von Informatikberufen in der Öffentlichkeit bekannt zu machen und mehr Jugendliche für ein Informatikstudium zu gewinnen. Denn wer Informatik studiert, gestaltet die Zukunft, hat beste Berufsaussichten, viel Kontakt mit anderen Menschen und kann in praktisch jeder Branche arbeiten: ein richtiger Traumjob. Die Schweiz braucht dringend Nachwuchs für die Berufe der Informations- und Kommunikationstechnologie.

Den Jugendlichen als wichtigste Zielgruppe komme bei dieser Kampagne eine zentrale Rolle zu, ist Prime-Inhaber Basil Hangarter überzeugt: «Eine moderne und erfolgreiche Marke kann nur im ständigen Dialog mit der Zielgruppe geführt und weiterentwickelt werden.» Deshalb waren Jugendliche von Anfang an bei der Entwicklung der Kampagne dabei: Von der Kampagnenidee über Markenauftritt und Corporate Design bis hin zu Tonalität, Bildsprache und den Botschaften. Bei der technischen Umsetzung der Website, den Blogbeiträgen auf der Website und dem Sponsoren-Rap sind junge Erwachsene sogar ganz direkt in die Kampagne involviert.

TRAUMICT_00790-04F.jpg

TRAUMICT_00790-04_F.jpg

TRAUMICT_00790-0.jpg

TRAUMICT_00790-04_Plakate_F.jpg

Verantwortlich bei It-Dreamjobs.ch: Annette Kielholz (Projektleiterin). Verantwortlich bei Prime: Basil Hangarter (Creative Direction), Sylvie Saxer (Beratung), Marcello Koch/Sven Christinger (Art Direction), Erwin Lötscher (DTP).

Mo 31.03.2014 - 12:39

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.