Telefon-Werbung: Fast 3000 Beschwerden 2013

Manche Unternehmen belästigen Leute mit Werbeanrufen, die im Telefonbuch ausdrücklich keine solche Anrufe wünschen: Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen erhielt vor allem wegen solchem unseriösen Geschäftsverhalten seit Anfang Jahr 3200 Beschwerden.

Bei 90 Prozent der Beschwerden ging es um die Telefonbelästigung, also um die Missachtung des Sterneintrags im Telefonbuch, wie die Allianz am Montag bekanntgab. Rund 40 Prozent der unerwünschten Werbeanrufe erfolgten in der Romandie. Andere Beschwerden richteten sich gegen intransparente Verkaufsanbieter im Internet, Unternehmen welche unhaltbare Gewinnversprechen machten oder mit dem Pyramidensystem operierten. Die Allianz der Konsumentenschutz-Organisationen reichte gegen 36 Unternehmen wegen Verstoss gegen das Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) Strafanzeige ein. Auf der Liste sind auch bekannte Unternehmen vertreten, beispielsweise die Krankenkasse Swica und das Medienunternehmen Tamedia.

Unternehmen verwischen Spuren

Wie es in der Medienmitteilung heisst, hatte die Allianz bereits im letzten Sommer gegen viele der 36 Unternehmen Klage eingereicht. Es sind aber nur wenige Urteile erfolgt, weil es ist schwierig ist, die Unternehmen ausfindig zu machen, wie die Allianz schreibt. Mit manipulierten Telefonnummern, Weitergabe der Aufträge an Callcenter im Ausland oder über verschachtelte Firmenkonstrukte versuchten die Unternehmen, das Gesetz zu umgehen. Die Allianz fordert von der Justiz harte Strafen, die eine abschreckende Wirkung haben. Zur Allianz gehören die Stiftung für Konsumentenschutz (SKS) sowie ihre französisch- beziehungsweise italienischsprachige Schwesterorganisationen FRC und ASCI. (SDA)

Teaserbild: Keystone

Mo 02.09.2013 - 13:38

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.