CR Basel: Baseldytsche Kampagne

CR Basel hat für BZ Basel eine «Baseldytsche» Kampagne gestaltet. Diese soll die lokale Zeitungskompetenz unterstreichen.

Mit Botschaften wie «Aini fir alli.», «Aadie und bis morn.» oder «Al-lewyyl aschuur.» soll die Kampagne in unverwechselbarem Dialekt aussagen, dass die BZ Basel und ihre Macherinnen und Macher buchstäblich dieselbe Sprache sprechen wie ihre Leserinnen und Leser; «ganz so, wie der Schnabel gewachsen ist». Diesen gemeinsamen Nenner bringt der neue Kampagnenslogan auf den Punkt: «bz basel. Tagtäglich meine Zeitung.» Die Kampgane kommt in An-zeigen, auf Plakaten und online zum Einsatz, unterstützt durch baseldytsche Radio- und TV-Spots, unter anderem mit Statements von lokaler Prominenz.

Zudem fordert die BZ Basel auf ihrer Web-Seite die Leserinnen und Leser dazu auf, spezielle Basler Ausdrücke und Aussprüche, «bei denen der Rest der Schweiz nur Bahnhof versteht», einzuschicken.

Verantwortlich bei den AZ Medien: Tanja Laube (Leiterin Marketing), Miriam Meury (Verlagsmanagerin). Verantwortlich bei CR Basel: Gabriel Heuberger (CD), Dominique Wegmann (Text), Philipp Kropf, Ruedi Rominger (Grafik), Thomas Fux (Beratung).

bzbasel-1.jpg

bzbasel-2.jpg

bzbasel-3.jpg

bzbasel-4.jpg

bzbasel-5.jpg

bzbasel-6.jpg

Do 18.07.2013 - 12:00
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.