Best of Swiss Web Award Night – Migipedia ist Master of Swiss Web 2011

Der Master of Swiss Web 2011 heisst Migipedia, die offene Online-Dialog-Plattform von und für Kunden der Migros. Die Gewinnerin des Master of Swiss Web wurde zudem in vier von zehn Best of Swiss Web Kategorien mit Gold ausgezeichnet.

Auf Migipedia können Kunden ihre Anliegen online mit Migros und der Community diskutieren, Produkte bewerten und mit entwickeln. Migros war, inklusive Ex-Libris, gleich mit fünf Kandidaten im Rennen um die Master-Auszeichnung. Umgesetzt wurde Migipedia von Liip und Jung von Matt, Limmat. Ebenfalls sensationelle drei Goldboien – die Auszeichnung für die Gewinner - gingen an das Departement Bau Verkehr und Umwelt Kanton Aargau.

Viermal Gold für Migros
Neben dem Mastertitel trugen die Verantwortlichen des Projekts Migipedia auch Gold für ausserordentliche Leistungen in den Kategorien Online Marketing und Digital Performance Campaigns von der Best of Swiss Web Award Night im Zürcher Kongresshaus nach Hause. Auch die ersten Plätze der Kategorien Technology und Digital Branding Campaigns gingen an Migros, mit den Projekten Oceanmania (Technology) und «Migros Chocolate und die wilden Hühner» (Digital Branding Campaigns). Auftragnehmer von Oceanmania war Station, von «Migros Chocolate und die wilden Hühner» Jung von Matt, Limmat.

Dreimal Gold für den Kanton Aargau
Ebenfalls fleissig goldene Bojen – die Auszeichnung für die Kategoriensieger und Goldgewinner - konnte das Departement Bau Verkehr und Umwelt (BVU) Kanton Aargau sammeln. Das Online-Raumentwicklungs-Projekt «Zeitraum Aargau» siegte dreimal, in den Kategorien Public Affairs, Creation und Innovation. Auftragnehmer war Hinderling Volkart.

Je einmal Gold für SonaPro und Möbel Pfister
In der Kategorie Usability schliesslich gewann Möbel Pfister mit dem Relaunch des Onlineshops und in der Kategorie Business Efficiency das Projekt Sona Pro, die Onlineplattform des gleichnamigen Start-ups der Sonova-Gruppe (Phonak). Der Onlineshop von Möbel Pfister wurde von Unic umgesetzt, SonaPro von Namics.

SRF mit Gold in der Spezialkategorie Digital Natives
In der Spezialkategorie 2011 «Digital Natives» ging der erste Platz an SRF und das trimediale Kinderprogramm Zambo. Das Projekt überzeugte klar und zeigt auf, was die jungen Leute heute im Web erwarten. Die Jury bestand ausschliesslich aus Digital Natives - nach 1983 geborene Menschen, denen Handy und Computer in die Wiege gelegt wurde. Auftragnehmer war SRF.

Für Unterhaltung und gute Stimmung an der Best of Swiss Web Award Night sorgten der Wiener Komiker Alf Poier und DJ Stiebeltron. Die Laudationes der Jurys zu den einzelnen Kategoriengewinnern sind auf der Website des Best of Swiss Web einsehbar ebenfalls die Namen der Silber- und Bronzeträger.

Juriert wurden 306 Projekteingaben. Für die Masterwahl hatte die Jury 12 Projekte nominiert.
 

Fr 01.04.2011 - 10:10

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.