News

24.02.2012
Media & Medien

Wemf: Inserateeinnahmen im Januar gesunken

Insgesamt meldeten die an der Inseratestatistik beteiligten Titel 102.9 Millionen Franken Inserateeinnahmen. Dies entspricht gegenüber dem Januar 2011 einer Abnahme von 9.6 Prozent.

Von den 102.9 Franken entfielen 12.3 Millionen Franken auf Stellenanzeigen (-26.1 Prozent). Bei den Liegenschaftsanzeigen (3.4 Millionen Franken) ergibt sich im Vergleich zum Januar 2011 ein Minus von 5.7 Prozent, und bei den kommerziellen / übrigen Anzeigen (78.2 Millionen Franken) beträgt die Abnahme 7.2 Prozent. Die Prospektbeilagen (9.0 Millionen Franken) verzeichneten ein Minus von 2.4 Prozent.

wemf1_0.jpg

wemf2_0.jpg
wemf3.jpg

Externe Links:
www.wemf.ch

Tags:
Media & Medien
Wemf

Bewertung:

 

Kommentar hinzufügen

Anzeige
Anzeige

Aktuelle Ausgabe

Newsletter bestellen

Bleiben Sie aktuell informiert!

Webcode

Umfrage

Unterlassungssünde? Hätte Bund-Chefredaktor Vogel das tagespolitische Geschehen kommentieren müssen?
Bund-Redaktion drängte auf Absetzung