Ringier-COO Ralph Büchi soll neuer Aufsichtsratsvorsitzender von Axel Springer werden 

Axel Springer gibt bekannt, dass Ralph Büchi, COO von Ringier und CEO von Ringier Axel Springer Schweiz, an der für den 17. April 2019 vorgesehenen Axel-Springer-Hauptversammlung zur Wahl als Mitglied des Aufsichtsrats von Axel Springer vorgeschlagen werden soll. Geplant ist, dass er Nachfolger des derzeit amtierenden Aufsichtsratsvorsitzenden Giuseppe Vita wird.

Marc Walder, CEO und Managing Partner von Ringier zur Nomination von Ralph Büchi: «Wir freuen uns, dass Ralph Büchi für das Amt des Aufsichtsratsvorsitzenden von Axel Springer vorgeschlagen werden soll. Dies ist eine ebenso grosse Auszeichnung wie Anerkennung seiner Arbeit der letzten Jahre. Ralph Büchi ist einer der erfahrensten und angesehensten Medienmanager Europas.»

Ralph Büchi erfüllt seinen bis April 2020 laufenden Vertrag bei Ringier und bleibt bis dahin COO von Ringier und CEO von Ringier Axel Springer Schweiz. Im Falle seiner Wahl wird er sein Amt als Verwaltungsratspräsident von Ringier Axel Springer Media in Osteuropa niederlegen. Die Nominierung erfolgt unabhängig von den bestehenden Kooperationen der beiden Medienunternehmen in Osteuropa und der Schweiz und hat keine weiteren strukturellen Auswirkungen.

Büchi kennt den Springer-Konzern bereits sehr gut. Von 1999 bis 2017 war er in verschiedenen Führungspositionen für den Herausgeber von Bild und Welt tätig - ab 2008 für das internationale Geschäft zuständig und von 2012 bis 2014 Vorstandsmitglied. (pd/SDA/hae)

Di 06.11.2018 - 12:58

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.