Andreas Schürer wird neuer stellvertretender Chefredaktor und Leiter Newsroom der NZZ

Andreas Schürer, seit 2011 bei der NZZ tätig, zuletzt als Tagesleiter Online/Print, wird per sofort zum neuen stellvertretenden Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung und Leiter Newsroom ernannt.

In seiner neuen Funktion leitet Andreas Schürer den digitalen Newsroom und trägt die operative Verantwortung für die tägliche Online-Berichterstattung. «Es freut uns sehr, dass wir die Position des stellvertretenden Chefredaktors und Leiters Newsroom intern besetzen konnten», sagt Eric Gujer, Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung. «Mit seinem Erfahrungshintergrund und seinem fundierten Fachwissen ist Andreas Schürer die ideale Besetzung für diese Position. Ich wünsche ihm einen guten Start und viel Erfolg in der neuen Funktion.»

Andreas Schürer (asü.) trat 2011 in die Redaktion der Neuen Zürcher Zeitung ein, wo er zunächst sechs Jahre für das Zürich-Ressort tätig war, seit 2014 als stellvertretender Ressortleiter. Im Herbst 2017 wurde er Tagesleiter Online/Print. Seine journalistische Laufbahn begann 2001 bei der Zürichsee-Zeitung in Stäfa, wo er als Regionalredaktor, Reporter und zuletzt als stellvertretender Chefredaktor arbeitete. 2004 gewann Andreas Schürer den Zürcher Journalistenpreis für eine Reportage über eine in den Kosovo zurückgekehrte Familie. Andreas Schürer absolvierte die Schule für Angewandte Linguistik in Zürich und schloss diese mit dem Publizistik- und dem Lehrerdiplom für Deutsch und Französisch ab. Er ist verheiratet und Vater zweier Töchter und eines Sohnes.

Mo 08.10.2018 - 10:32

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.