Bauer Media Group holt Veit Dengler in die Konzerngeschäftsleitung

Ex-NZZ-CEO Veit Dengler startet am 1. April 2018 bei Bauer Media als neues Mitglied der Konzerngeschäftsleitung. Er wird für die Aktivitäten der Mediengruppe in Grossbritannien, USA, Australien und weiteren Ländern verantwortlich sein. Zusätzlich wird er die Entwicklung neuer Geschäftsfelder vorantreiben.

Dengler verantwortete in seiner internationalen Karriere verschiedene Spitzenpositionen, unter anderem bei McKinsey und Dell. Zuletzt richtete er als CEO die NZZ-Mediengruppe unternehmerisch neu aus.

Verlegerin Yvonne Bauer setzt mit der Ernennung von Dengler ihre bereits im September 2017 begonnene Neustrukturierung der Konzernspitze fort und trägt damit insbesondere der globalen Ausrichtung des Medienhauses Rechnung. Die Bauer Media Group hat ihre internationalen Aktivitäten unter Yvonne Bauer deutlich ausgebaut und erwirtschaftet heute zwei Drittel ihres Umsatzes im Ausland. «Die Dynamik, mit der er bei seinen bisherigen Stationen Projekte umgesetzt hat, ist gerade im Hinblick auf die Entwicklung neuer Geschäftsfelder ein echter Gewinn für unser Haus», so Bauer in einer Mitteilung über den Neuzugang.

Zur Konzerngeschäftsleitung gehören neben Yvonne Bauer seit 2013 Jörg Hausendorf, seit 2015 Witold Wozniak, seit 2017 Harald Jessen sowie nun ab April 2018 Veit Dengler.

Die Bauer Media Group besitzt weltweit über 600 Zeitschriften, mehr als 400 digitale Produkte und über 100 Radio- und TV-Stationen. Darüber hinaus gehören Druckereien, Post-, Vertriebs- und Vermarktungsdienstleistungen zum Unternehmensportfolio. In 20 Ländern beschäftigt sie rund 11'500 Mitarbeitende. (pd/hae)

 

Mi 28.02.2018 - 12:58
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.