Thomas Wildberger übernimmt zusätzlich die Leitung von Leo Burnett Schweiz und Alpha 245

Im Zuge der Initiative «Power of One» wird Thomas Wildberger, heutiger CEO von Publicis Zürich, per 1. Januar 2018 auch die Leitung von Leo Burnett Schweiz sowie Alpha 245 übernehmen. Andy Stäheli, bisheriger CEO von Leo Burnett Schweiz, verlässt die Agentur auf Ende Jahr.

Leo Burnett hat als Folge der gruppenweiten Initiative «Power of One» vor einigen Monaten seinen Sitz an den Zürcher Stadelhofen verlegt, um von der Zusammenarbeit mit den zahlreichen Spezialisten der Publicis-Gruppe noch besser profitieren zu können.

Die unmittelbare Nähe zu den Schwesterfirmen aus den Bereichen Media, Digital, Branding und Inhouse-Production hat sich umgehend bewährt und bereits erste Erfolge resultieren lassen wie beispielsweise die Gewinne der Kunden Mall of Switzerland sowie Medgate. Um das Potential dieser Initiative noch stärker auszuschöpfen, hat die Publicis-Gruppe entschieden, dass künftig alle Zürcher Werbeagenturen unter der Leitung eines verantwortlichen CEOs stehen werden. Damit können die Kompetenzen innerhalb der Gruppe noch schlagkräftiger orchestriert werden.

Thomas Wildberger, heutiger CEO von Publicis Zürich, wird deshalb per 1. Januar 2018 auch die Leitung von Leo Burnett Schweiz sowie Alpha 245 übernehmen. Im Zuge dieser Veränderung verlässt Andy Stäheli nach 6-jähriger CEO-Tätigkeit und 12 Jahren bei Leo Burnett die Agentur per Ende Jahr. Stäheli war Teil einer die Schweizer Agenturszene stark prägenden Ära, in welcher die Agentur zahlreiche Highlights geliefert hat wie die erfolgreichen Kampagnen für Ovomaltine, Rivella, Emmentaler AOP, Victorinox, Bio Suisse, Chocolat Frey, BAG Transplantinfo, die Namenspromotion für Micasa, den ADC-Evergreen-Award für die WOZ sowie die konstanten Spitzenränge im Schweizer Kreativranking, LSA- und Effie-Ranking.

Thomas Wildberger kann sich bei Leo Burnett mit Rolf Zimmermann, Michael Gassler, Axel Eckstein und Martin Stulz weiterhin auf ein bewährtes und erfolgreiches Führungsteam verlassen, das auch in Zukunft eigenständig agiert und seiner Philosophie und seinen Ambitionen treu bleibt: mit fundierter Strategie und herausragenden Ideen Menschen und Marken wirkungsvoll zu bewegen.

Do 07.12.2017 - 12:06
Wirtschaftsgebiet & Region

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.