«Wenn man eine Kampagne macht, die funktioniert, verdient man zu wenig.»

Pius Walker, Creative Director und Gründer der 
Agentur Walker, beantwortet die «13 Fragen».

1. Wofür würden Sie gratis arbeiten?
Wir arbeiten nicht gratis. Ich würde auch keiner Fluggesellschaft vertrauen, die gratis fliegt. Oder Restaurants, die Gratisbuffets auftischen. Geschweige denn einer Klinik mit OP-Happy-Hour.
 

2. Wofür möchten Sie am liebsten werben?
Für Kunden, die uns ihr Vertrauen schenken. Der Rest kommt jeweils fast von alleine.
 

3. Welche Printmedien haben Sie privat abonniert?
Keine. Ich mag die Romantik einer Zeitung und finde die Idee schön, mich in einem Café hinter einer Doppelseite zu verbergen und die Zeit zu ignorieren. Das hätte was Avantgardistisches, ja fast schon Rebellisches. Aber in der Realität benutze auch ich ein iPad. Vielleicht könnte mich eine gute Werbekampagne umstimmen, aber leider glauben die Verlage nicht mehr an ihre Produkte. Selbst die NZZ hat den Nadelstreifenanzug in den Schrank gehängt und zieht jetzt in zerrissenen Jeans um den Block. Es ist bedauerlich, wie gestandene Marken der Zukunftsangst geopfert werden.
 

4. Welche Werbung sollte man verbieten?
Wieso wollen Sie Werbung verbieten? Das ist ja ein abscheulicher Gedanke. Stellen Sie sich das mal vor! Solange wir in einer Sache noch die Wahl haben, sollte es auch erlaubt sein, diese zu bewerben.
 

5. Wer war der amüsanteste Lunchpartner?
Da gab es viele. Aber bei einem Mittagessen mit drei Automechanikern in Imola wäre ich vor Lachen einmal fast an einem Grissini erstickt.
 

6. Das beste Buch, das Sie in letzter Zeit gelesen haben?
Ich lese gerade die Rohfassung von «Der Club» von Takis Würger, welches im Frühjahr bei Kein & Aber erscheint. Die Geschichte ist gerade so spannend, dass die Antworten für dieses Interview allenfalls etwas kürzer ausfallen.
 

7. Das beste Testimonial, das es je gegeben hat?
Testimonials sind im Allgemeinen ein Zeichen für die Resignation einer Marke und widerspiegeln den Minderwertigkeitskomplex der Markenverantwortlichen. «Think different» von Apple war damals eine Ausnahme. Zum Glück gibts für fast alles im Leben eine Ausnahme.
 

«Testimonials sind ein Zeichen für die Resignation einer Marke»

 

8. Sagen Sie anderen Leuten, wie viel Sie verdienen?
Nein, ich möchte jungen Leuten ja nicht den Anreiz nehmen, in die Werbebranche einzusteigen.
 

9. Stimmt für Sie die kolportierte Meinung, dass man in Agenturen nicht alt werden kann, oder ist das ein Vorurteil?
Wenn man in einer Agentur alt wird, sollte man die Agentur wechseln. Eine gute Agentur hält bis ins hohe Alter jung.
 

10. Glauben Sie, dass Sie das Salär verdienen, das Sie erhalten?
Wenn man eine Kampagne macht, die funktioniert, verdient man zu wenig. Und wer Werbung macht, die nicht funktioniert, sollte auf Schadenersatz verpflichtet werden.
 

11. Fallen Sie auf Werbung herein?
Reinfallen tut man auf schlechte Werbung. Gute Werbung verführt im Einklang der geistigen Kräfte.
 

12. Wären Sie nicht Werber geworden – was dann?
Koch oder Geheimagent. Wahrscheinlich Koch.
 

13. Ein Buzz-Wort, das Ihnen auf die Nerven geht?
Buzz. Ein Wort das in fast jedem Cannes-Case-Film vorkommt. «Our campaign created a massive buzz.» Ich frage mich dann immer «Und jetzt? Habt ihr auch etwas erreicht?»

 

Pius Walker ist der Kreative, welcher 2001 die kleinste Werbeagentur der Welt gründete. Er lebte in Hamburg, Shanghai, London und Berlin, wird bald zweifacher Vater und liebt gute Ideen.

 

Die «13 Fragen» erscheinen sowohl Online wie auch in der Printausgabe der Werbewoche. Hinweis: Die Online-Publikation hat momentan etwas Rückstand, deshalb wird es noch einige Ausgaben dauern, bis die Print- und Online-Veröffentlichung wieder plus/minus synchron verlaufen. Pius Walker wurde in der gedruckten Werbewoche 19/2016 vom 18. November veröffentlicht. Nächster Kandidat: Claude Eberhard (Equipe).

Umsetzung: Thomas Häusermann

Do 16.02.2017 - 13:55
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.