«Ich verstehe mich nicht als Werber»

Unsere «13 Fragen» richten sich diesmal an Peter van der Touw. Der CEO und Mitgründer von Notch Interactive verrät unter anderem, wieso sein Vater der amüsanteste Lunch-Partner ist.

1. Wofür möchten Sie am liebsten werben?
Für den nächsten James-Bond-Film.

2. Wer ist der amüsanteste Lunch-Partner?
Mein Vater (84). An jedem Treffen schenkt er mir eine Lesemappe, voll mit Artikeln zu technologischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Trends. Vergnügliche Inspiration für meinen Alltag.

3. Das beste Testimonial, das es je gegeben hat?
John Lydon (Ex-Sänger der Sex Pistols) für Countrylife British Butter. Welch überraschender Imagetransfer.

4. Hat sich Ihr Medienverhalten in den letzten drei Jahren geändert? Wenn ja, wie?
Das ist eine rhetorische Frage, oder?

5. Wären Sie nicht Werber geworden – was dann?
Ich verstehe mich nicht als Werber. Eher als Entdecker und Handwerker im Zeitalter der digitalen Transformation.

6. Was ist für Sie die momentan grösste Herausforderung für die Werbung?
Marken müssen einen involvierenden Dialog mit ihrer Zielgruppe führen. Oder mit Walt Disney: «Do what you do so well that they will want to see it again and bring their friends.»
 
7. Was halten sie von Owned Media?
Besser als Paid Media, weniger spannend als Earned Media.

8. Worauf können Sie unmöglich verzichten?
Geschichte in allen Formen. Auf History Channel, als Hörbuch, als historischer Roman.

9. Welche Werbung sollte man verbieten?
Politische Werbung.

10. Können Sie uns ein kleines Geheimnis verraten?
Ich gehöre zum Stamm der Dropouts.

11. Was hat Sie inspiriert, in die Werbe-/ Kommunikationsbranche einzusteigen?
Anno 1994 war ich begeistert von den unbegrenzten Möglichkeiten des Internets. Heute bin ich es noch mehr.

12. Was wollen Sie unbedingt erreichen?
Wir wollen eine der führenden Agenturen der Schweiz sein und sind auf dem besten Weg dazu.

13. Welche Internetseiten nutzen Sie regelmässig privat oder beruflich?
Das sind sehr viele. Vor allem Shopping Sites.

Peter van der Touw ist CEO und Gründungsmitglied von Notch Interactive. Die Zürcher Agentur beschäftigt rund 40 Mitarbeitende. Notch Interactive ist als digitale Agentur aufgestellt, erarbeitet aber Kommunikationslösungen über alle Kanäle hinweg. Marken wie Denner, Sonova, Ricardo.ch, Manor, Search.ch, Sanitas, Kitag, Zühlke Engineering und Swisscom vertrauen auf die Experten des 2010 gegründeten Unternehmens. Dazu greift das Team auf bekannte und manchmal auch auf unkonventionelle Werkzeuge der modernen Kommunikation zurück. Peter van der Touw wurde bereits mit diversen Branchenpreisen wie DMPreis, Best of Swiss Web, Best of Swiss Apps und Swiss Effie ausgezeichnet. Der Schweizer holländisch-indonesischer Herkunft war unter anderen für MRM Partners Worldwide, Euro RSCG Dialog und Maxomedia tätig.
 

Die «13 Fragen» erscheinen sowohl Online wie auch in der Printausgabe der Werbewoche.

Umsetzung: Thomas Häusermann 

 

Di 09.12.2014 - 19:44

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.