Digitec Galaxus, ABB, Audio Branding, KI in der Werbung: Die Werbewoche 13 ist da!

Die Werbewoche kehrt auch in gedruckter Form aus der Sommerpause zurück und bietet in der Ausgabe 13 zahlreiche spannende Themen. Wir sagen, welche.

Die 13. Werbewoche liegt am Freitag im Briefkasten. Aber keine Angst: Sie bringt Glück. Oder bietet zumindest eine spannende und abwechslungsreiche Lektüre. Falls in ihrem Briefkasten nur gähnende Leere herrscht: Hier geht's zu den Abos. Wir freuen uns auf Sie!

Das erwartet die Leserschaft in Ausgabe 13:

 

Zu Besuch im Content-Labor von Digitec Galaxus:

«Wir versuchen permanent, Glaubwürdigkeit, Ehrlichkeit und Authentizität aufzubauen»

Während die Medienbranche mit Strukturwandel und Sparmassnahmen kämpft, baut Digitec Galaxus die hauseigene Redaktion stetig aus. Dass diese schreibt, was sie will, kommt nicht bei allen Herstellern und Verkäufern gut an – bei der Leserschaft hingegen schon. Hinter dem konsequent unabhängigen Kurs steckt Chief Editor Aurel Stevens. Die Werbewoche hat sich mit ihm zum Gespräch getroffen und sich mit über journalistische Ansprüche, redaktionelle Freiheiten, verärgerte Hersteller, die Content-Marketing-Strategie des Unternehmens und die Konkurrenz unterhalten.

«Auch wenn niemand unverzichtbar ist: Wir haben es in den letzten zwei Jahren geschafft, unseren Wert nach innen und aussen zu etablieren. Wir sind ein Alleinstellungsmerkmal. Und wissen Sie, was? Ein Alleinstellungsmerkmal, das verdammt schwierig zu kopieren ist. Online-Shops gibt es viele, aber geht es um Content, bleiben nicht mehr viele Shops übrig.»

 

Aurel Stevens leitet als Chief Editor die 18-köpfige (!) Redaktion von Digitec Galaxus. Die Werbewoche hat ihn zum Gespräch getroffen.

 


ABB

Die neue Dachmarke des Öko-Lifestyles

Wie kann ein Elektro- und Roboterkonzern öko sein? Ganz einfach: mit dem Titelsponsoring der Formel E. Die Batterie- Rennen haben der Schweizer Marke ABB einen grossen Image- und Bekanntheitsschub verliehen. Die Werbewoche bietet exklusive Einblicke in eine Erfolgsstrategie.

 

Bereits nach einem halben Jahr wird das Titelsponsor seitens ABB - im Bild CEO Ulrich Spiesshofer - als «grosser Erfolg» bezeichnet. Die Werbewoche erklärt, wieso.

 


Audio Branding

Emotionsglutamat Sound

Die Zürcher Audio-Branding-Agentur Department of Noise hilft Marken bei der Gestaltung und Pflege ihrer auditiven Identität. Wie? Darüber hat die Werbewoche mit Gründer und Managing Director Ph!L!pp Schweidler gesprochen.

«»
«Sound ist ein schlagkräftiges und sehr emotionales Marketinginstrument. Falsch eingesetzt, kann es verstörend wirken und somit der Marke schaden», sagt Schweidler. Der Werbewoche hat er ausführlich erklärt, was Audio Branding ist, wie es funktioniert und wohin es in Zukunft gehen könnte.

 


Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz revolutioniert die Werbung...

Das Potenzial Künstlicher Intelligenz in der Werbung ist enorm. Die Maschine wird den Menschen zwar nicht ersetzen, ihn aber mit wertvollen Informationen versorgen, um Zielgruppen besser zu erreichen. «Künstliche Intelligenz übernimmt den Knochenjob, indem sie alle Details sortiert und strukturiert und an der richtigen Stelle zum Einsatz bringt», so Autor Patrick Edlefsen in seinem Artikel, in welchem er einen Blick in die Zukunft wagt. Übrigens: Bis es soweit ist, bleibt vermutlich noch ein weiter Weg. Das zeigt der Folgeartikel am Beispiel Marketing...

 

 

 

... aber das Wissen steckt noch in Kinderschuhen

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Marketingmanager Künstlicher Intelligenz (KI) für das eigene Arbeiten in Zukunft eine immense Bedeutung beimessen. Nur die wenigsten verfügen aber über die nötigen Fachkenntnisse und setzen die Technologie darum bisher auch kaum ein.

 

Die Studie von Prof. Dr. Claudia Bünte zeigt: Der Wille ist da, aber das Wissen ist noch längst nicht vorhanden. Bünte hat ihre Studie für die Werbewoche in einem Artikel zusammengefasst.

 

 


 

Weitere Themen im Heft:

  • Kopf der Woche: Fritz Gottschalk, Mitgründer von Gottschalk+Ash International (G+A) Zürich
  • Kolumne von Karl Lüönd: «Hintergrund-Journalismus: Demut wird empfohlen»
  • Werbewoche-Motzer Theophil Butz weilt gerade in Italien und fordert für Schweizer Werbung eine Bewilligungspflicht – ganz nach dem Vorbild der italienischen Bürokratie, die ihn wegen eines Autounterstands fast in den Wahnsinn getrieben hat.
  • «13 Fragen» an Marcel Schläfle, Mitinhaber und CD bei Schläfle Trittibach
  • Werberecht (SLK/KS CS): Fremde Markennamen als eigene Keywords nutzen – darf man das?
  • Die Produkte von Feller zählen zu den Ikonen des Industrial-Designs. Ein Blick hinter die Kulissen.
  • Eyechatcher: Illustrator Jürg Lindenberger stellt sein Schaffen vor

Do 16.08.2018 - 14:20

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.