SF: Start up ist begehrt

Die neue SF-Dokuserie «Start up – Der Weg zur eigenen Firma» stösst auf grosses Interesse: 937 Anmeldungen sind beim Schweizer Fernsehen bis zum 11. Dezember 2006 eingegangen.

Die neue SF-Dokuserie «Start up – Der Weg zur eigenen Firma» stösst auf grosses Interesse: 937 Anmeldungen sind beim Schweizer Fernsehen bis zum 11. Dezember 2006 eingegangen. In der Sendung sollen Jungunternehmer auf ihrem Weg in die berufliche Selbständigkeit begleitet werden (siehe ). Die Resonanz auf die Ausschreibung und die Qualität der eingereichten Geschäftsideen liegen deutlich über den Erwartungen, teilte das Medienunternehmen am Mittwoch mit. Unter den Anmeldungen befände sich eine ganze Reihe sehr attraktiver Projekte, die gemäss den Experten des Instituts für Jungunternehmen (IFJ) durchaus realistische Chancen auf eine Finanzierung ihres Start Ups haben. Als Partner von «Start up» prüft und beurteilt das IFJ die Anmeldungen für das Schweizer Fernsehen und nimmt eine Vorselektion vor. In weiteren Runden beurteilt die Projektideen eine Jury, in der neben anderen Nobel-Biocare-Chefin Heliane Canepa und McKinsey-Schweiz-Direktor Thomas Knecht sitzen.
Der Frauenanteil bei den eingegangenen Anmeldungen liegt bei 17,8 Prozent. Der Branchenanteil setzt sich wie folgt zusammen: 43 Prozent Dienstleistung, 11,5 Prozent Handel, 17,4 Prozent Produktion, 18,8 Prozent Information/Kommunikation, 5 Prozent interdisziplinäre Branchen, 3,3 Prozent Life Sciences und 1 Prozent Mikro-/Nanotech.
Für das Fernsehpublikum und alle Jungunternehmerinnen und Jungunternehmer die es nicht geschafft haben, bietet SF auf der Website Startup.sf.tv ab April 2007 kostenlose Angebote wie Jungunternehmer-Apéros, Informationsanlässe für Firmengründer oder nützliche Kontakte und Tipps rund um das Thema Selbständigkeit an. Die erste Sendung wird am Montag, 16. April 2007, um 22.20 Uhr auf SF 1 ausgestrahlt, direkt im Anschluss an «10vor10». Die weiteren Sendungen folgen wöchentlich auf demselben Sendeplatz.

Mo 18.08.2008 - 12:26

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.