Medienhäuser und Verband Schweizer Medien gründen AdAgent zur Abwicklung von Print-Kampagnen

Nach dem Konkurs der Werbevermarkterin Publicitas haben AZ Medien, Corriere del Ticino, NZZ, Tamedia und der Verband Schweizer Medien eine neue Gesellschaft gegründet. Bereits ab nächster Woche soll diese unter dem Namen AdAgent AG auf dem Markt tätig sein.

AdAgent AG mit Sitz in Luzern wurde mit der Publikation im Handelsregister am Dienstag gegründet, wie der Verwaltungsratspräsident der Gesellschaft, Jürg Weber, mitteilte. Weber ist auch Leiter der NZZ-Regionalmedien. AdAgent AG soll Werbekunden und Verlage im Handling von Print-Kampagnen unterstützen.  

Die neue Gesellschaft soll laut Medienmitteilung einen «professionellen, standardisierten Service» zur Buchung und Abwicklung von Print-Kampagnen im Sinne von «ein Auftrag / eine Rechnung» anbieten. Weitere Informationen werden für diese Woche in Aussicht gestellt.  

Publicitas war in Schieflage geraten, nachdem immer mehr Verlage die Zusammenarbeit mit dem Unternehmen beendet hatten. Zuerst war Tamedia ausgestiegen, andere Medienhäuser folgten. Sie alle monierten eine schlechte Zahlungsmoral und Ausstände.  

Tamedia, NZZ, AZ Medien, der Corriere del Ticino und der Verlegerverband Schweizer Medien kündigten nach dem Antrag auf Nachlassstundung für Publicitas an, eine neue Gesellschaft zur Abwicklung von Medienkampagnen zu gründen.  

Am vergangenen Freitag ging Publicitas Konkurs. Sie litt wie die Medienhäuser unter dem markanten Rückgang der Printwerbung. Das Unternehmen schrieb schon mehrfach rote Zahlen, zog sich aus Auslandgeschäften zurück, wurde geschrumpft und umstrukturiert.  (SDA)

Di 15.05.2018 - 13:20

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.