Schweizer Radio und Fernsehen erhält die besten Noten seit Beginn der Messungen

Das BAKOM hat den aktuellen Bericht der kontinuierlichen Publikumsbefragung zur Nutzung und Bewertung des privaten und öffentlichen Rundfunks 2017 veröffentlicht. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass die Bevölkerung mit den von ihnen genutzten Radio- und Fernsehprogrammen zufrieden ist, wobei die Qualität der SRG-Angebote höher eingeschätzt wird als die der privaten Anbieter.

Wie in den Vorjahren werden die Angebote der SRG-Radiosender mit leichtem Vorsprung am besten bewertet (3,9 im Durchschnitt auf einer Skala von 1 «sehr schlecht» bis 5 «sehr gut»). Die Nutzer bewerten die Qualität der Regional-TV-Sender, der SRG-TV-Sender und der SRG- Radiosender nochmals besser als in den letzten Jahren.

In diesem Jahr wurde das Angebot der SRG-Fernsehsender (3,8) erstmals insgesamt besser bewertet als die lokalen Radiosender (3,7). Die regionalen Fernsehangebote werden positiv bewertet (mit 3,5 über dem neutralen Skalenmittel von 3), aber in der Gesamtzufriedenheit liegen sie hinter den Angeboten der SRG und den Angeboten der lokalen Radioprogramme. Bei der Zuwendung zu den SRG-Radio- und -Fernsehsendern spielt die hohe Professionalität und der Informationsgehalt eine entscheidende Rolle. Bei den Angeboten der Lokalradiosender und des Regionalfernsehens ist der lokale Bezug die zentrale Leistung und wird von den Zuschauern und Zuhörern entsprechend gewürdigt. Neben den subjektiven Bewertungen durch das Publikum, zeigt sich die höhere Akzeptanz der SRG-Angebote auch in den Nutzungsstatistiken.

Die Befunde der Studie basieren auf einer repräsentativen Telefonbefragung durch das Befragungsinstituts DemoSCOPE im Frühjahr 2017 mit 3612 Befragten ab 15 Jahren in allen vier Sprachregionen der Schweiz. Die kontinuierliche Erhebung der Qualitätsbewertung durch das Publikum soll die Frage beantworten, wie die in der Schweiz wohnhafte Bevölkerung die Radio- und Fernsehangebote bewerten, die sie nutzen. Die Ergebnisse, der seit 2009 jährlich durchgeführten Befragung (immer mindestens 3600 Personen), weisen eine bemerkenswerte Stabilität auf hohem Niveau aus.

Die öffentliche Debatte um den Wert der SRG-Angebote hat sich nicht negativ auf die Bewertung der Angebotsqualität ausgewirkt. Im Vergleich zum Vorjahr ist die «Gesamtzufriedenheit» (3,9) mit den SRG-Fernsehangeboten sogar signifikant gestiegen: Folgende Bewertungskriterien liegen im Durchschnitt signifikant über dem Vorjahr: «Professionalität» (4,1), «Ausgewogenheit» (3,7), «Glaubwürdigkeit» (4,1) und die «Unterhaltsamkeit» (4,1). Die Bewertung der SRG-Radioangebote war in allen Bewertungsdimensionen etwas besser als im Vorjahr. Allerdings wurde nur der «Lokalbezug» (3,3) und die Summe der Bewertungen (27,4) signifikant besser bewertet.

Do 11.01.2018 - 15:29
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.