Das Schweizer Uhrenmagazin Watch around ist zurück und erscheint neu monatlich

Das Uhrenmagazin Watch around ist zurück. Nach einer einjährigen Pause wird das Magazin nun elf Mal im Jahr erscheinen. Die neuen Redaktoren setzten in erster Linie auf die gedruckte Ausgabe.

Während die meisten Medien auf digitale Ausgaben setzen, wollen die Journalisten Stéphane Gachet (ehemals L'Agefi) und Pierre-André Schmitt (ehemals Bilanz) auf die Publikation in Papier fokussieren. Dennoch wird es einen Internetauftritt des Magazins geben, welcher schon ab dieser Woche aufgeschaltet ist, wie die beiden neuen Besitzer des Titels am Montag ankündigen.

Das Blatt richtet sich an Freundinnen und Freunde der Uhren und will dabei dieses Themas in seiner ganzen Breite beleuchten: Es geht also um Technik, es geht aber vor allem auch um Menschen, um Sammler, Uhrmacher, Händler sowie um Design, Geschichte etc.

Erscheinen wird das Magazin dann monatlich ab Mitte Januar 2018 in einer Auflage von 25'000 Exemplaren. Es wird in Deutsch und Französisch am Kiosk erhältlich sein.

Das Magazin wurde 2007 von Jean-Philippe Arm lanciert und erschien zwei Mal jährlich. Nach Arms Pensionierung lag die Publikation auf Eis. (SDA/hae)

Mo 04.12.2017 - 14:13

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.