Afrikanische Classifieds-Gruppe Ringier One Africa Media (ROAM) nimmt Geschäftstätigkeit auf

Ringier Africa und One Africa Media haben am Montag ihren Zusammenschluss zu Ringier One Africa Media, kurz ROAM, der führenden Gruppe im Bereich der Kleinanzeigenportale in Subsahara-Afrika, erfolgreich abgeschlossen. Clemens Weitz, zuvor COO bei Ringier Africa Classifieds, wurde zum CEO von Ringier One Africa Media ernannt.

Das Portfolio von ROAM umfasst sowohl vertikale Kleinanzeigenportale für Autos, Jobs und Immobilien als auch allgemeine Kleinanzeigenportale, über die eine grosse Vielfalt an Produkten sowohl von Geschäfts- als auch von Privatpersonen verkauft und erworben werden kann. Unter dem Dach von ROAM befinden sich die One Africa Media Unternehmen aus dem Bereich der vertikalen Kleinanzeigen-Portale Jobberman, BrighterMonday, Cheki, BuyRentKenya und Private Property Nigeria sowie die allgemeinen Kleinanzeigen Portale Expat-Dakar, ZoomTanzania, PigiaMe, Qefira und das Immobilienportal MaMaison von Ringier Africa. Zudem ist beabsichtigt, dass ROAM neue Partner wie Mediatiz in Mauritius und Classifieds.co.zw sowie Property.co.zw beitreten.

Per 13.11.2017 wird der Zusammenschluss der beiden Unternehmens-Gruppen offiziell und der operative Betrieb von Ringier One Africa Media aufgenommen, das teilt Ringier am Montagmorgen mit. Die unterschiedlichen Plattformen profitieren nun von Synergien zwischen den einzelnen Unternehmen, einem besseren Austausch von Know-how und gemeinsamer Technologie. Sie werden von den lokalen Teams in den neun Ländern, in denen ROAM vertreten ist, geleitet. Bei diesen Ländern handelt es sich um Nigeria, Ghana, Senegal, Kenia, Tansania, Uganda, Simbabwe, Mauritius und Äthiopien. Die Technologie- und Produktentwicklungsteams haben ihren Sitz in Kapstadt und in Mauritius.

Robin Lingg, CEO Ringier Africa and Asia: «Gemeinsam mit unseren Partnern beziehungsweise Hauptaktionären von One Africa Media, Tiger Global Management und SEEK, dem führenden, globalen Marketplace-Betreiber im Bereich Personaldienstleistungen, werden wir ROAM zu dem innovativsten, umfassendsten und erfolgreichsten Classifieds Unternehmen in Subsahara-Afrika machen. Mit unseren starken lokalen Marken geniessen wir das Vertrauen der User und entwickeln neue Lösungen, die perfekt auf die Bedürfnisse der afrikanischen Nutzer zugeschnitten sind. Clemens Weitz wurde zum CEO von Ringier One Africa Media ernannt und ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit. Clemens ist bereits seit 2014 für uns in Afrika tätig und verfügt über umfangreiche Erfahrung in diesem Bereich.»

 

«
Clemens Weitz, zuvor COO bei Ringier Africa Classifieds, wurde zum CEO von Ringier One Africa Media ernannt. 

Clemens Weitz, der neue CEO Ringier One Africa Media, erklärt: «Wir haben das Privileg, dass wir zu den positiven Umbrüchen in unseren Märkten in Afrika durch digitale Lösungen beitragen zu können. Viele Märkte sind nach wie vor höchst undurchsichtig, informell und fragmentiert. Die Käufer sind in der Regel aufgrund der unvollständigen oder asymmetrischen Informationen überfordert und Arbeitsuchende werden von fingierten Unternehmen oftmals betrogen. Unser Ziel ist es, den Afrikanern durch Transparenz neue Möglichkeiten an die Hand zu geben und Märkte durch Technologie zu verändern. Bereits jetzt erreichen wir jeden Monat Millionen von Nutzern. Das Wachstumspotenzial ist riesig, da sich die Zahl der Smartphones bis 2025 verfünffachen dürfte. Wir unterstützen unsere Nutzer bei wichtigen Ereignissen in ihrem Leben, beispielsweise bei der Suche nach der ersten Wohnung oder einem neuen Job oder beim Kauf eines Autos. Und da viele der Herausforderungen, vor denen sie stehen, nicht mit jenen der übrigen Welt vergleichbar sind, kopieren wir nicht einfach Modelle, die sich in höhere entwickelten Märkten bewährt haben, sondern entwickeln Ansätze, die den lokalen Anforderungen bestmöglich entsprechen. Wir sind dankbar, dass wir mit Ringier, Tiger Global und SEEK, erfahrene strategische Teilhaber an Bord haben, die unseren lokalen Blickwinkel durch ihre internationale Ausrichtung und Erfahrung ergänzen und unterstützen. Für uns ist dieser Zusammenschluss ein sehr wichtiger Meilenstein, von dem nicht nur ROAM, sondern auch unsere Nutzer sowie kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) erheblich profitieren werden, etwa durch die höhere Reichweite oder durch den Zugang zu einer neuen Produktpalette.»

Mo 13.11.2017 - 10:45
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.