«Lügenpresse!» - «Häng dich doch auf!» - «Zurück an den Herd!»

Die Universität Zürich untersucht, wie stark Schweizer Journalisten Beleidigungen und Drohungen ausgesetzt sind. Journalisten aller Medienformate werden gebeten, an der Online-Befragung teilzunehmen.

Journalisten werden länderübergreifend und zunehmend beleidigt, bedroht, und (online) angegriffen. Wie stark sind jedoch Journalisten in der Schweiz solchen Angriffen ausgesetzt? Sind Angriffe beruflich belastend oder Part of the job?

Um dies zu erfahren, lädt die Universität Zürich im Rahmen eines Forschungsprojekts des Soziologischen Instituts ein, an einer online Umfrage teilzunehmen. Klicken Sie dafür auf diesen Link.

Ihre Teilnahme ist laut den Studienautoren wichtig, selbst wenn Sie selbst nie angegriffen wurden. Die Umfrage richtet sich an Journalisten aller Medienformate (Zeitungen, Fernsehen, Radio, Zeitschriften, etc.). Ihre Teilname leistet einen bedeutenden Beitrag, um berufliche Belastungen von Journalisten, Bedrohungen für die Pressefreiheit, sowie möglichen Handlungsbedarf auszumachen.

Ihre Daten werden strikt anonym, vertraulich, und ausschliesslich zu wissenschaftlichen Zwecken verwendet. Falls Sie an den Ergebnissen interessiert sind, dürfen Sie am Ende der Umfrage Ihre E-Mail-Adresse angeben. Diese kann zu keinem Zeitpunkt mit Ihren Umfragedaten in Verbindung gebracht werden und wird nach Abschluss der Studie gelöscht.

Mi 11.10.2017 - 13:40

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.