Hockeyverbands-Chef Kohler: «Wir wissen am besten, wie Eishockey funktioniert»

Der Eishockey-Verband will mehr Einfluss darauf haben, wie die Sportart am Fernsehen dargestellt wird. Er ist neu Produzent der TV-Live-Übertragungen.

«Eishockey ist ein Lifestyle, und wir wissen am besten, wie dieser funktioniert», sagt Verbandsdirektor Florian Kohler in einem Interview der Handelszeitung. «Wir wollten die Hoheit über die Spiele zu uns holen.»

Seit dieser Saison ist der Hockey-Verband selber Produzent der Live-Übertragungen, bisher kontrollierte die SRG die Produktion. Kohler verspricht, keine Inhalte zu zensieren. «Bei Pyros oder Schlägereien zeigen wir keine Nahaufnahmen und wir bleiben nicht fünf Minuten lang drauf. Aber wir werden nichts verstecken.»

Neu werden die meisten Spiele nicht mehr vom Swisscom-Sender Teleclub, sondern vom Kabelnetz-Sender MySports ausgestrahlt. MySports-Eigentümerin UPC bezahlt für die Rechte laut Handelszeitung rund 35 Millionen Franken pro Jahr.

 

Foto Florian Kohler: SRF

Mi 13.09.2017 - 18:47

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.