SRF ersetzt Studio 1 in Zürich Leutschenbach durch einen Neubau

Schweizer Radio und Fernsehen (SRF) will das bisherige Gebäude mit dem Studio 1 auf dem Stammareal Zürich Leutschenbach durch einen Neubau ersetzen.

Das geplante sechsgeschossige Gebäude ist der Kern des Projekts «SRF Next» des Tessiner Büros Durisch + Nolli Architetti, das den Auftrag Ende August erhielt.

Im Gebäude sind grosse Flächen für Redaktionen und Studios für Radio, Fernsehen und Online vorgesehen, wie SRF am Freitag mitteilte. Zudem kann die Eingangshalle für Radio- und Fernsehproduktionen genutzt werden. Dank den flexiblen räumlichen Strukturen erfüllt der Bau ausserdem die Voraussetzungen für den trimedialen Redaktions- und Produktionsbetrieb.

Der Baustart ist ab 2020 vorgesehen. Mit diesem Neubau will SRF einen nächsten Schritt zur nachhaltigen Reduktion der Immobilienkosten machen, wie es weiter heisst. Denn aktuell wird am Leutschenbach bereits ein Neubau für News- und Sportredaktionen, zentrale Technik und Distribution sowie eine Tiefgarage erstellt. SRF erhofft sich durch die Konzentration auf einen einzigen Standort in Zürich, Liegenschaften ausserhalb des Stammareals und Landreserven verkaufen und Mietverträge für weitere Immobilien beenden zu können. So könne der Betrieb des Radiostudios Zürich Brunnenhof beispielsweise voraussichtlich 2024 verlegt werden, wie es weiter heisst. (SDA)

Fr 01.09.2017 - 13:49

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.