UPC schafft Roaming ab

Was kürzlich im EU-Raum Tatsache wurde, macht UPC ab dem 28. Juni auch in der Schweiz: Das Unternehmen schafft für seine Kunden Roaming ab.

Mit den neuen Mobile-Abos von UPC surfen, telefonieren und SMSen Kunden in der EU zu denselben Kondition wie in der Schweiz. Es handle sich dabei um einen «fundamentalen Schritt», der den Kunden sorgenfreie Ferien in Europa verschaffe, schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung vom Montag.

«Dieses Angebot ist im Schweizer Markt einzigartig», betont Anna Gatti, Leiterin Produkte, Marketing und Digital bei UPC.

Zur Verfügung stehen die drei «Mobile Europe»-Flat Abos 1000, 4000 und 10'000. Sie unterscheiden sich durch die monatlich inkludierten Daten für mobiles Surfen in der Schweiz und Europa. In «Mobile Europe 1000 Flat» für 35 Franken pro Monat sind also 1000 MB High Speed Internet inklusive. Die 10GB-Variante kostet 65 Franken pro Monat, mit Kombi-Vorteil 55 Franken. In allen drei Abos ist das Telefonieren, das SMS-schreiben sowie die WhatsApp-Nutzung inklusive und unlimitiert verfügbar. (hae)

 

Mo 19.06.2017 - 11:53
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.