Zip.ch erhält Finanzspritze

Eine Investorengruppe schiesst 1,5 Millionen Franken zur Beschleunigung der Entwicklung des Online-Verzeichnisses Zip.ch ein. Dank des Geldes will man zur ernsthaften Konkurrenz von Local.ch und Search.ch werden.

Das im März 2015 gegründete Unternehmen Zip.ch hat es sich zum Ziel gesetzt, binnen kurzer Zeit ein Drittel des Verkehrs der Schweizer Online-Verzeichnisse zu gewinnen und dies dank seiner kostenlosen Referenzierungsdienste, die sowohl Privatpersonen als auch Firmen gewidmet sind. Die neue Version von Zip.ch soll im Juni dieses Jahres auf den Markt gebracht werden. Die Einnahmen werden vor allem aus Werbung und Premium-Angeboten stammen.


all_fr_transp.jpg

Unternehmen und Selbständige können ihre Sichtbarkeit im Internet und ihre Referenzierung verbessern, da das Verzeichnisangebot viel umfangreicher ist als jenes, das heute vom Konkurrenten, der beinahe Monopolstellung geniesst, angeboten wird.

Nach einer eingehenden Marktstudie über Online-Verzeichnisse und des unbefriedigenden Angebots der historischen Anbieter, hat eine Gruppe von Investoren, die dem Schweizer Family Office Colombo nahestehen, beschlossen, zur Entwicklung von Zip.ch beizutragen. Die Investorengruppe ist laut Mitteilung überzeugt, dass Zip.ch dank der revolutionären Angebote, die besser an die Kundenerwartungen angepasst sind, schnell zu einer Referenz auf dem Markt der Schweizer Online-Verzeichnisse aufsteigen wird.

Alexandre de Senger, Gründer und CEO von Zip.ch, fügt hinzu: «Durch die Gewinnung von Kapitalinvestoren dieser Qualität erhöhen wir unsere Entwicklungskapazitäten beträchtlich. Wir werden diesen Markt völlig neu definieren, indem wir ein «Freemium»-Modell anbieten, das für KMUs viel vorteilhafter ist und ihnen endlich eine Alternative zu Local.ch und Search.ch bietet.»

zip.ch---Alexandre-de-Senger.jpg
Alexandre de Senger, Gründer und CEO von Zip.ch

Dank der Kapitalaufbringung besitze Zip.ch nun die finanziellen Mittel, um seine Ziele zu verwirklichen und der Dominanz von Swisscom Directories auf dem Markt der Schweizer Online-Verzeichnisse gegenzusteuern, so die Mitteilung weiter. Die Betreiber kritisieren den Entscheid der Weko, die von Swisscom und Tamedia verantwortete Fusion von Local.ch und Search.ch im März 2015 genehmigt zu haben, obwohl dadurch eine dominante Marktstellung entstanden sei.


Neue Version demnächst online

In den nächsten Wochen wird eine Version mit neuem Design und Display-Werbung online gehen. Diesen Sommer soll dann eine neue Version eingeführt werden, die den Benutzern - sowohl Privatpersonen als auch Unternehmern - die Kontrolle über ihre Daten erlaubt. So können sie kostenlos eine Beschreibung ihrer Aktivität hinzufügen, ihre Rubriken wählen, Öffnungszeiten angeben, die Adresse ihrer Homepage anführen oder Links zu ihren sozialen Netzwerken. Dies soll den mächtigen Mitbewerbern Konkurrenz machen. Zum Vergleich erwähnt Zip.ch, dass das blosse Hinzufügen der URL eines Unternehmens beim Konkurrenten Local.ch mit 420 Franken pro Jahr in Rechnung gestellt werde. (pd/hae)

home_iPhone_fr.jpg

 

Mi 16.03.2016 - 13:19
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.