Teletext Art Prize 2013 für Kathrin Günter

Der Teletext Art Prize 2013 geht an die in Berlin lebende Künstlerin Kathrin Günter. Sie wird für ihre Serie «Lindsay Lohan's Mug Shot Cabinet» ausgezeichnet. Die Arbeit zeigt für den Teletext aufbereitete und verfremdete Fahndungsfotos von Lindsay Lohan.

Nach Meinung der Jury hat die Serie sowohl konzeptionell als auch durch die innovative Umsetzung der Thematik in die Teletext-Bildsprache und ihren aktuellen Bezug überzeugt. So kehre die Künstlerin nicht nur traditionelle Rollen- und Geschlechterklischees um, sondern füge durch den Einsatz der (Teletext) - Technologie des «Blinkens» eine weitere Sinnebene hinzu. Bei dieser zweiten Ansicht der Serie sind jeweils nur die Augen von Lohan zu sehen, was an verschleierte Frauen erinnere.

Im Rahmen des Internationalen Teletext-Kunstfestivals wurden bis zum 15. September Arbeiten von 16 Künstlerinnen und Künstlern im Teletext gezeigt. Die Bandbreite der Arbeiten geht laut Mitteilung von Wort-Text-Collagen bis hin zu Pixel-Comics. Ausgestrahlt wurden die Werke sowohl im ORF Teletext als auch im ARD Text und im Schweizer Teletext. Organisiert wurde das Festival von der finnischen Künstlerkooperative FixC aus Helsinki.

Neben Kathrin Günter hat die Jury auch die Arbeiten des österreichischen Künstlers Daniel Egg, sowie von Raquel Meyers (Spanien) und Dragan Espenschied (Deutschland) mit einer lobenden Anerkennung bedacht.

Kathrin_Lindsay_L1.gif

Kathrin_Lindsay_L2.gif

Kathrin_Lindsay_L3.gif

Kathrin_Lindsay_L4.gif
 

Di 24.09.2013 - 13:03

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.