99Designs launcht Tool für Agenturen

99Designs hat einen Service gestartet, der den Zugang zu 200'000 Grafikdesignern ermöglicht. Damit sollen aufwändige Prozesse wie Freelancer anfragen, Briefings verschicken oder Designs abstimmen gering gehalten werden.

Für die grafische Gestaltung eines Logos, Flyers, Plakats oder Webdesigns beauftragen viele Agenturen inzwischen externe Grafiker. Mit dem Service «Pro Tools» können Agenturen Design-Crowdsourcing nutzen. Der Marktplatz für Grafikdesign, 99Designs, wird unterstützt durch Accel Partners und die Business Angels Michael Dearing (eBay, Harrison Metal), Dave Goldberg (Survey Monkey), Stewart Butterfield (Flickr, Tiny Speck) und Anthony Casalena (Squarespace).

Die Agentur kann jeweils mit der Option «geheim» entscheiden, ob jeder Designer nur seine eigenen Entwürfe sieht oder alle teilnehmenden Designer gemeinsam an einem Projekt arbeiten. Bei den privaten Wettbewerben sehen zwar die 99Designs-Grafiker die Ausschreibung, aber von Suchmaschinen außerhalb der Community kann nicht darauf zugegriffen werden. Wollen die Grafiker im nächsten Schritt weitere Details erfahren, bedarf es der Zustimmung einer Vertraulichkeitserklärung. Stärker individualisieren lässt sich dies durch den Upload einer eigenen Vertraulichkeitserklärung, die weitere Einschränkungen vorsieht.

Diese Tools wurden auf Basis zahlreicher Gespräche entwickelt, welche die Betreiber von 99Designs mit Agenturen geführt haben, so das Unternehmen in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Do 21.02.2013 - 15:10
Tags

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.
Bild-CAPTCHA
Geben Sie die Zeichen ein, die im Bild gezeigt werden.