«Beobachter TV» startet am 20.2.2013 auf SRF zwei

«Beobachter TV» ist das neue crossmediale Beratungsformat der Zeitschrift Beobachter und von SRF. Die erste Staffel mit acht Folgen widmet sich dem Thema «Start-up». Die Sendung moderiert Roland Luder.

Die Sendung «Beobachter TV» bietet dem Publikum wöchentlich Beratung zu Problemstellungen aus den verschiedensten Bereichen des Lebens, wie es in einer Mitteilung von Montag heisst. Pro Folge trifft sich Moderator Roland Luder mit einer Person aus der Schweizer Bevölkerung, die aktuell vor einer grösseren Herausforderung steht. Ein Team von Beobachter-Experten analysiert anschliessend die Fragen und erarbeitet gemeinsam mit den Protagonisten eine Lösung. Roland Luder: «Es ist unglaublich spannend, den unterschiedlichsten Menschen zu begegnen und gemeinsam mit ihnen an der Bewältigung einer grossen Herausforderung zu arbeiten. Die Experten schaffen in jeder Ausgabe ein kleines Wunder.»

Jede Staffel der Sendung «Beobachter TV» widmet sich einem Oberthema; die acht in sich geschlossenen Folgen behandeln wichtige Teilaspekte des Hauptmotivs. Die erste Staffel trägt den Titel «Start-up» und begleitet Menschen, die sich mit einer Geschäftsidee selbständig machen wollen. Andres Büchi, Chefredaktor Beobachter: «Es werden interessante und unterhaltende Sendungen mit einem hohen Nutzwert für die Zuschauer.»

«Beobachter TV» wird begleitet von der neuen Internetplattform Beobachtertv.ch. Das Publikum findet dort weiterführende Links und Informationen zu den Folgen sowie Servicepakete zum Download. Nach jeder Folge sind die Beobachter-Experten im Live-Chat für Fragen erreichbar. Ausserdem können die Fallgeschichten laufend kommentiert werden. Alle Folgen der Sendung «Beobachter TV» werden zudem auf Srf.ch und Beobachtertv.ch archiviert. Produziert wird die Sendung «Beobachter TV» durch Faro TV im Auftrag von SRF. Sponsor der Sendung ist Swisscanto. Das Format startet auf SRF zwei am 20. Februar 2013, die Erstausstrahlung auf SRF 1 folgt am 24. Februar.

beobachter-l.jpg
 

Mo 07.01.2013 - 11:18

Kommentare

neuen Kommentar schreiben

Klartext

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Web page addresses and email addresses turn into links automatically.
CAPTCHA
This question is for testing whether or not you are a human visitor and to prevent automated spam submissions.